News 2018 - Turniere


TCH-Erfolge im Oktober und November 2018

<27.11.2018> Wir freuen uns für und mit Leonard Heuschkel und Line-Sophie Heruth! Beim Jugendwochenende am 20. Oktober, das von der TSG Creativ Norderstedt veranstaltet wurde, ertanzten sie sich im Jun II D Lateinturnier den 2. Platz. Nachdem Leonard und Line-Sophie vorher schon fleißig Punkte gesammelt hatten, fehlte ihnen nur noch diese letzte Platzierung. Damit sind sie in die C-Klasse aufgestiegen - herzlichen Glückwunsch! Den Kinderturnieren entwachsen, stellen sie sich in Zukunft der Konkurrenz im Juniorenbereich. Dafür wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Erfolg.

Am selben Tag setzten auch Klaus und Christina Reichert ihre Erfolgstory fort. Sie traten bei den 12. Rostocker TurnierTanzTagen (RoSenTaTa) im Sen III C- Standardturnier an und belegten bei 13 gestarteten Paaren den dritten Platz.

Ein Wochenende später vertraten Anton Nickell und Talitha Rohwoldt den TCH beim Hauptgruppentag in Norderstedt. Sie siegten im D-Lateinturnier und ließen dabei 18 Paare hinter sich.

Zu den 9. Saxonian Dance Classics am 11.11.2018 hatten gleich zwei S-Paare aus dem TC Hanseatic gemeldet. Frank Garnath und Kirstin Tietgens und Benno und Maren von der Ohe trafen sich schon am Vorabend des Turniers vor der Frauenkirche in Dresden. So traten sie am nächsten Tag ausgeruht für das WDSF Open Senioren II S-Standard-Weltranglistenturnier auf die Tanzfläche und überzeugten mit ihrem Können. Frank und Kirstin belegten Platz 25 von 117 gestarteten Paaren. Ihnen fehlte nur ein Kreuz zum Erreichen der 24er Runde. Auch Benno und Maren fehlten nur wenige Kreuze zum Erreichen der nächsten Runde. Sie belegten, nachdem sie zwei Runden getanzten hatten, Platz 51-52.

Klaus-Peter Limpert und Petra Mossart starteten in diesem Jahr bei allen vier Veranstaltungen der Breitensport-Trophy. Die letzte Veranstaltung fand am 18.11.2018 beim TC Grün-Gold in Schleswig statt. Standard, Latein, Discofox und Wiener Walzer standen auf dem Programm und die Veranstalter konnten sich über 50 Meldungen freuen. Der schöne Saal und die gute Stimmung beflügelten die Paare und wieder zeigte sich, dass auch im Breitensport gutes Tanzen zu sehen ist. Klaus-Peter und Petra nahmen an diesem Tag voller Freude ihre Urkunden für den 5. Platz im A- Standard-Finale entgegen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare zu diesen Erfolgen.


16. Lübecker Tanzsportwochenende

<29.10.2018> Gutes Wetter begleitete das 16. Lübecker Tanzsportwochenende und lockte viele nach draußen. Davon ließen sich die Paare aus dem ganzen Norden und aus Dänemark jedoch nicht abhalten. Sie unterstützen sich gegenseitig, machten Stimmung und zeigten mit Schwung und Freude ihr Können.

Leider ließ sich das Programm Topturnier trotz vieler Überredungskünste nicht zum Laufen bringen und so gab es noch einmal, ein „Old Fashion“-Turnier zu erleben. Mit Hilfe eines Läufers wurden die Anmeldungen überbracht, die Wertungsrichter schrieben auf Papier und die Paare erfuhren ihre Wertungen gleich nach den Tänzen. Dieser Ablauf war den Paaren der Senioren-Klassen noch wohlvertraut und somit verliefen die Turniere sehr entspannt. Dies erlebten auch Michael und Erika Thielke, die sich nach ihrem Senioren III A-Turnier mit dem vierten Platz zwar nicht auf, aber direkt neben dem Podest aufstellen konnten.

Für die TCH-Paare gab es an diesen beiden Turniertagen trotzdem viel Neues! Als erstes stellten sich Jörg Hassold und Anke Sieberns nach ihrem Aufstieg in die A- Klasse zum ersten Mal den neuen Herausforderungen. Beim Senioren II A-Turnier trafen sie auf 5 Paare, unter denen sich auch Torben und Birgitte Olsen von „Bendixen Dans" aus Dänemark befand. Alle wärmten sich in einer Vorrunde auf und in der Endrunde zeigte sich dann schnell, dass Jörg und Anke klar auf Platz 2 lagen. Damit waren sie gleich bei ihrem ersten Turnier platziert. Strahlend konnten sie die Urkunden und den Blumenstrauß in Empfang nehmen.

Groß war die Aufregung bei Olaf Böckmann und Stephanie Kraft, die zu ihrem ersten gemeinsamen Turnier antraten. Das Turnierkleid, passende Frisur und Schminke, sowie der Ablauf eines Turniers waren für Stephanie neu. Sie ließ sich davon jedoch nicht ablenken und das Paar überzeugte sowohl am Samstag im TC Concordia als auch am Sonntag im Heimatclub. Bei jeweils angetretenen 12 Paaren erreichten sie in beiden Senioren II C-Turnieren sicher die Endrunden. Der Lohn waren zwei 3. Plätze, für die sie stolz die Urkunden in Empfang nehmen konnten.

Auch Klaus und Christina Reichert waren bei der Landesmeisterschaft aufgestiegen. Nun strahlte Christina im neuen Kleid. Am Sonntag starteten sie auf heimischem Parkett und trafen im Senioren III C-Turnier auf ein Startfeld von 13 Paaren. Sie setzten sich durch Vor- und Zwischenrunde bis in die Endrunde durch und konnten sich voller Freude mit dem dritten Platz auf das Podest stellen.

An beiden Tagen steigerten sich die Leistungen der Paare von Turnier zu Turnier. Besonders die Hauptgruppenturniere der Paare bis 35 Jahre begeisterten. Sowohl am Samstag in den Latein-, als auch am Sonntag in den Standardtänzen. Unter ihnen waren auch Anton Thaddäus Nickell und Talitha Rohwoldt, die Platz 1 im Hgr D Latein-Turnier belegten.

Wir danken allen Helfern im Turnierbüro, in der Startkartenannahme, im Cateringbereich und allen, die im Hintergrund an der Vor- und Nachbereitung beteiligt waren! Ohne euch wären die zwei erfolgreichen Tage nicht möglich gewesen!


3. Wettbewerb der TSH-Breitensport-Trophäe

<20.10.2018> Einen begeisternden und abwechslungsreichen Tag konnte man am 30. September beim Team Altenholz der Tanzsportabteilung des TSV Altenholz erleben. Breitensport in allen Facetten: Latein-, Standard-, Discofox-, Wiener Walzer- und sogar Rollstuhltanz-Wettbewerbe wurde ausgetragen.

Die Paare gingen beim 3. Wettbewerb der TSH- Breitensport-Trophäe in verschiedenen Altersklassen an den Start und begeisterten von Anfang an. Auch vom Tanzclub Hanseatic Lübeck mischte sich ein Paar in das bunte Treiben. Petra Mossart und Klaus-Peter Limpert starteten zuerst in der jüngeren Startklasse und ertanzten sich nach einer Präsentationsrunde den zweiten Platz im Standardturnier der Altersklasse 36-50 Jahre. Sehr stolz waren sie darauf, auch unter den jüngeren Paaren etwas erreichen zu können!

Beim letzten Turnier des Tages und damit nach einer kleinen Erholungspause ging es noch einmal um Langsamen Walzer, Tango und Quickstep - nun in ihrer eigentlichen Altersklasse, der über 50-Jährigen. Da das Startfeld bei diesem Turnier größer war, wurden in zwei Vorrunden die Besten ermittelt. Klaus-Peter und Petra tanzten mit viel Freude um die Platzierungen und haben am Ende das B-Finale gewonnen! Ganz gespannt erwarten sie die diesjährige Abschlussveranstaltung der Breitensport-Trophy am 18.11.2018 beim TC Grün-Gold in Schleswig und hoffen auf viele begeisterte Zuschauer.


Norddeutsche Meisterschaften beim TSV Kronshagen

<16.09.2018> Die Meisterschaften starteten aus Sicht des TC Hanseatic mit einem Paukenschlag! Standardpaare aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen trafen sich am 9. September 2018, im Bürgersaal in Kronshagen, um die Landesmeisterschaften der Senioren III und II D, C und B Standard auszutragen.

Im schön vorbereiteten und gut besuchten Saal begann das Turnier der Senioren III D-Klasse pünktlich. Klaus und Christina Reichert standen motiviert bereit, nachdem sie beim Turnier des 73. Oberharzer Tanzsport-Seminars im August mit dem zweiten Platz noch einmal Punkte gesammelt hatten. Unterstützt durch die gute Atmosphäre tanzten sie nun selbstbewusst und wie immer taktsicher. Damit überzeugten sie Zuschauer und Wertungsrichter. Am Ende lagen sie in allen Tänzen auf Platz 1. Mit diesem Turniersieg und mit dem Gewinn der norddeutschen Landesmeisterschaft verabschiedeten sie sich aus der D-Klasse. Besser geht es nicht!

Dass sie auch schon in der nächsthöheren Klasse mithalten können, zeigte sich gleich im nächsten Turnier. Klaus und Christina setzten sich in dem deutlich größeren Startfeld bis ins Finale durch und belegten den vierten Platz. Damit ertanzten sie sich zusätzlich noch in dieser Klasse die Bronzemedaille der Landesmeisterschaft Schleswig-Holsteins!

Die schöne Atmosphäre, den Beifall und die gute Vorbereitung des gastgebenden Vereins konnten im letzten Turnier des Tages noch ein TCH-Paar genießen. Jörg Hassold und Anke Sieberns hatten in der Sommerzeit eifrig trainiert und mit Siegen bei „Die Ostsee tanzt“ in Heiligenhafen Selbstvertrauen getankt. So tanzten sie im Senioren II B-Turnier mit viel Schwung auf und ließen sich auch durch kleine Rempler nicht stören. Der Landesmeistertitel von Schleswig-Holstein, der Turniersieg und der Aufstieg in die A- Klasse waren ihr Lohn. Am Ende strahlten die Paare und der erfolgreiche Trainer Frank Knief um die Wette!

Herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Ergebnissen!


TCH-Erfolge im Sommer

<30.08.2018> Sommerpause - von wegen! Für die Turnierpaare des TCH standen viele Turniere auf dem Programm, und so ging das Training trotz der hohen Temperaturen ohne Pause weiter.

Gute Platzierungen sind der Lohn:

Benno und Maren von der Ohe starten nach ihrem Aufstieg in die höchste Tanzklasse so richtig durch. Bei ihrer ersten deutschen Meisterschaft waren sie mit dem 57. Platz bei 109 gestarteten Paaren sehr zufrieden. Wie sollte man es auch nicht sein, wenn man fast die Hälfte der Konkurrenz hinter sich lässt.

Beim den 16. Baltic Senior Open in Schönkirchen hatten sich Olaf Böckmann und Elisabeth Szafran für das Senioren II C-Standard-Turnier und Jörg Hassold und Anke Sieberns nach langer Verletzungspause für das Senioren II B-Turnier angemeldet. Da sich die Startzeiten im Laufe des Tages nach hinten verschoben hatten, wurden die Turniere geschachtelt, d.h. die Runden der beiden Turniere wurden abwechselnd getanzt. Dadurch konnten sich unsere beiden Paare gegenseitig beobachten und gut unterstützen. Unter den Augen ihres Trainers Frank Knief erreichten Olaf Böckmann und Elisabeth Szafran dann in ihrem ersten Turnier nach ihrem Aufstieg in die C-Klasse den Anschlussplatz an das Finale. Jörg Hassold und Anke Sieberns konnten sogar in das Finale einziehen und freuten sich am Ende über Platz 2 bei angetretenen 16 Paaren. Am nächsten Tag ergänzten Klaus und Christina Reichert ihre makellose Sammlung von Platzierungen durch einen Sieg im Senioren III D-Turnier.

Am selben Wochenende zogen Benno und Maren von der Ohe beim DTV-Ranglistenturnier der S-Klasse in Aachen in die 2. Runde ein und belegten Platz 30 bei gestarteten 58 Paaren.

Die Lateiner starteten in Neumünster beim Schwale-Pokalturnier. Finn Nemeth und Svea-Lina Heruth sammelten im Hauptgruppen-B-Turnier weitere Erfahrungen und freuten sich mit André Wichmann und Sandra Schäfer, die im Turnier der Hauptgruppe II B siegten und einen der Pokal mit nach Hause nahmen.

Am 6. Juli ging es für Frank Garnath und Kirstin Tietgens dann endlich wieder los! Die DanceComp 2018 im Blick, machten sie sich auf den Weg nach Wuppertal. 147 Paare traten beim WDSF Open Standard Sen II-Turnier an und Frank und Kirstin zogen in die 3. Runde ein. Am Ende belegten sie Platz 34. Welch eine Rückkehr!

Nach ihrem Aufstieg in die A-Klasse veränderten Martin und Eva-Maria Proksch ihre Choreographie im Langsamen Walzer. Als sie sich damit sicher fühlten, starteten sie wieder durch und zeigten ihr Können auf verschiedenen A-Turnieren. Martin schrieb: „Sozusagen unser 5. A-Klasse Turnier haben wir bei den GOC getanzt. Das ist ein Turnierumfeld, das Freude macht! Wie man auf dem Bild sehen kann, kann man auch bei 230 Paaren am Start (1. Runde 195 Paare) mal alleine tanzen. Das war die zweitgrößte Startergruppe auf den diesjährigen GOC überhaupt. Auch über das Ergebnis haben wir uns gefreut: unsere ersten 5 Punkte auf der Weltrangliste – das ist schon cool!“

Gleich zwei TCH-Paare traten dann im S-Turnier an. Benno und Maren zogen im WDSF Open Senior II Standard in die 2. Runde und Frank und Kirstin sogar in die 4. Runde ein. Platz 130-133 und 74-77 von 216 internationalen Paaren gab es zu feiern.

Welche Ausbeute an tollen Platzierungen! Der Einsatz lohnt sich. Weiter so!!!


TCH-Erfolge im Mai

<12.06.2018> In diesem Jahr fand die Standard-Weltmeisterschaft der Senioren II in der Tschechischen Republik mit der Beteiligung eines TCH-Paares statt. Am Pfingstsonntag traf sich die Weltelite in der 100.000-Einwohner-Bezirksstadt Olmütz im Osten der Tschechischen Republik, um im Rahmen des jährlich stattfindenden Olomouc Open die Besten der Welt zu küren.

Benno und Maren von der Ohe nutzten die Gelegenheit - wann findet eine Weltmeisterschaft schon in Europa statt- und fuhren am Samstag mit dem Wohnmobil gen Süden. Sonntagmorgen traten sie mit 188 anderen Paaren auf die Tanzfläche. Immer in der dritten Gruppe startend, hatten sie bei 11 Gruppen zwischen den Tänzen genügend Zeit, um sich zu erholen. Ihr gutes Tanzen wurde mit dem Einzug in die nächste Runde belohnt! Neben dem tollen Erlebnis gab es auch den 118. Platz zu feiern!! Super!

Auch Anton Thaddäus Nickell und Talitha Rohwoldt tanzen sehr erfolgreich. In der Hauptgruppe D Latein suchen sie die Konkurrenz eher auf den großen Turnieren und können dabei Erfolge verbuchen. So belegten sie z.B. bei „Hessen tanzt“ am ersten Tag den Anschlussplatz an das Finale bei gestarteten 78 Paaren und auch am nächsten Tag erreichten sie die 3. Zwischenrunde. Es wurde dann der geteilte 10./11. Platz bei 72 Paaren. So haben sie schon sehr viele Punkte gesammelt! Bei den 21. Norderstedter Tanzsporttage am 20.05. gab es dann mit dem vierten Platz bei angetretenen 17 Paare auch eine Platzierung. Wir freuen uns mit dem Paar über die Erfolge!

Ein Wochenende später vertraten dann Klaus und Christina Reichert den TCH bei den Sommerpokalturnieren der TSG Creativ Norderstedt. Sie steigerten sich immer weiter und siegten sowohl im Senioren III-, als auch im Senioren II D-Standardturnier! Zwei Urkunden, zwei Pokale, zwei Tomatenpflanzen und viele Punkte waren der Lohn. Herzlichen Glückwunsch, viel Spaß beim Tanzen und weiterhin so viel Erfolg!


Breitensport-Trophy in Neumünster

<12.06.2018> Zum Einstieg in den Turniertanz eignen sich die Breitensportwettbewerbe. Damit ist eine erste Standortbestimmung möglich und man kann austesten, wie man mit einer Wettbewerbssituation zurechtkommt.

So traten beim 2. Wettbewerb der diesjährigen Breitensport-Trophy zwei Paare des TC Hanseatic Lübeck an. Beim TC Rot-Gold-Casino Neumünster waren zuerst die Standardtänzer über 50 Jahre an der Reihe. Dabei freuten sich Thomas Nehring und Regina Lohse, dass sie bei ihrem zweiten Start auf einem Turnier schon das A- Finale erreichten. Klaus-Peter Limpert und Petra Mossart siegten im B-Finale.

Beflügelt von der tollen Stimmung gaben Klaus-Peter und Petra dann auch beim Wiener Walzer- Wettbewerb ab 19 Jahren Gas und ertanzten sich den 2. Platz im B- Finale. Zum Abschluss belegten sie dann noch im Standard-Wettbewerb in der Altersgruppe 36-50 Jahre den dritten Platz! Ein wirklich erfolgreicher Tag! Bravo und weiter so!


Sieg und Aufstieg

<12.05.2018> So steigt man gerne auf! Olaf Böckmann und Christina Szafran hatten am 5.5.2018 für den Hainsworth-Pokal 2018 im TTC Savoy gemeldet. Mit einem Sieg im Senioren II D-Turnier sammelten sie die letzten Punkte für den Aufstieg in die C-Klasse. Sie lagen in allen drei Tänzen klar auf Platz 1 und können sich nun mit viel Selbstsicherheit den Herausforderungen der nächsthöheren Turnierklasse stellen.

Durch die offene Wertung konnten die Zuschauer und Paare gleichzeitig den Kampf um Platz 2 und 3 verfolgen. Die Hanseaten Klaus und Christina Reichert und das Paar Frank Tackenberg/Eirini Empen von der TSA im Osnabrücker SC 1849 lagen bei allen drei Wertungen sehr eng beieinander.

Klaus und Christina kamen mit der Wärme gut zurecht und tanzten souverän. Trotzdem mussten sie sich am Ende knapp geschlagen geben und belegten Platz 3. Ihre Aufgabe ist weitere Punkte zu sammeln, denn die Platzierungen haben sich schon lange alle beisammen.

Herzlichen Glückwunsch an beide Paare!!


Große Erfolge beim 32. Norddeutschen Seniorenwochenende in Glinde

<05.05.2018> Es begann mit dem Senioren III D-Standardturnier. Nach dem langsamen Walzer sahen Klaus und Christina Reichert bei der offenen Wertung nur Zweien, und Olaf Böckmann und Christina Szafran voller Überraschung fünfmal Platz 1. Eine solche Wertung unterstützt und motiviert. Das Strahlen verbunden mit dem guten Tanzen trug ihnen dann auch bei den folgenden Tänzen genauso klare Wertungen ein. Mit dem Sieg und dem zweiten Platz waren, wie der Turnierleiter meinte, die „TCH Clubmeisterschaft“ beendet.

Die Begeisterung strahlten beide Paare dann auch im darauffolgenden Senioren II D-Turnier aus. Dort mussten sie nur Juri und Janet Enns den Vortritt lassen und tanzten sich souverän auf Platz 2 und 3.

Nun wollten Olaf und Christina es wissen und stimmten trotz eines anderen Termins der Teilnahme am Senioren III C-Turnier zu.  Als sie dann nach der Vorrunde sogar für die Endrunde aufgerufen wurden, mussten sie sich ihre Kräfte einteilen. Trotzdem überzeugten sie und komplettierten ihre Sammlung mit dem 3. Platz bei gestarteten 12 Paaren! Jetzt fehlen nur noch sehr wenige Punkte für den Aufstieg in die C- Klasse.

Tolle Leistung von beiden Paaren! Wir gratulieren zu dem guten Tanzen und den hervorragenden Platzierungen. Weiter so!


Weitere TCH-Erfolge im März und April 2018

<05.05.2018> Wir gratulieren André Wichmann und Sandra Schäfer zu ihrem 2. Platz beim Blauen Band in Berlin. Sie ließen bei ihrem Turnier der Hauptgruppe II B Latein 31 Paare hinter sich.

Wir freuen uns mit Olaf Böckmann und Christina Szafran über ihren ersten Turniersieg! Sie gewannen bei „Die Ostsee tanzt“ in Heiligenhafen das Senioren III D-Standardturnier.

Leonard Heuschkel und Line-Sophie Heruth ertanzten sich beim TSC Astoria Mölln e. V. im Jun II D Lateinturnier den Sieg! Wir gratulieren dem Paar und der Trainerin André Knief.


Frühlingspokal 2018

<29.04.2018> Bei dem Jugendturnier im TC Hanseatic Lübeck darf man fast schon von einem Traditionsturnier sprechen. Wie die Jahre zuvor war es auch in diesem Jahr wieder nicht leicht, einen endgültigen Zeitplan zu erstellen. Bei mehreren Turnieren waren 6 Paare gemeldet, was die Planer vor die spannende Frage stellte: Tanzen Sieger und ggf. Aufsteiger beim nächsten Turnier mit oder lieber nicht? Wie viele Runden müssen eingeplant werden? Dazu kamen auch in diesem Jahr wieder kurzfristige Abmeldungen oder auch welche nach Bekanntgabe des Zeitplans.

Erfreulich viele Paare nutzten die Doppelstartmöglichkeiten und haben offensichtlich auch Spaß am Latein- und Standardtanz. Einige Paare durften damit an diesem Tag gleich sechs Mal an einem Wettbewerb teilnehmen.

Auch die Teilnehmerzahl bei den Breitensportwettbewerben war erfreulich hoch. Anders als erwartet mussten damit nicht nur im Bereich Latein, sondern auch im Standard zwei Altersgruppen angeboten werden.

Nachdem zum Beginn des Tages einige PC-Schwierigkeiten die Nerven der Turnierleitung und des Turnierbüros strapazierten, konnten kleinere Probleme, wie kurzfristige Absagen und dadurch erforderliche Kombi-Turniere niemanden mehr aus der Ruhe bringen.

Cateringteam, Turnierbüro, die Turnierleiter und besonders unser neuer Sportwart André Wichmann haben mit seiner Assistentin Jola Borchert den Paaren und Zuschauern einen schönen Wettbewerbstag organsiert.

Von 11.00 bis 21.00 Uhr konnten am Ende 104 Starts gezählt werden.

Unser Clubpaar Leonard Heuschkel und Line-Sophie Heruth nutzten alle Möglichkeiten und gingen sechs Mal an den Start. Im Breitensportwettbewerb Latein erreichten sie den 1. Platz, insgesamt durften sie 5 Mal auf das Siegertreppchen steigen. Finn Nemeth und Svea Lina Heruth mussten sich im Kombi-Turnier Jugend A/B Latein mit dem Anschlussplatz an das Finale zufrieden geben. Aber es ist ihnen hoch anzurechnen, dass sie trotz Terminproblemen unbedingt zu Hause starten wollten. Das hätte nicht jedes Paar getan.

Es konnten wegen diverser Absagen leider nur 3 Frühlingspokale vergeben werden, aber alle Sieger konnten dank des unermüdlichen Einsatzes von Jola nette Präsente mit nach Hause nehmen.

Wir danken den Sponsoren wirebelt, Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck, Beate Schlocker und apo-rot und freuen uns auf ein Wiedersehen mit allen und vielleicht auch vielen neuen Paaren.

Katja Böhmke


Danke Andrea Knief

<07.04.2018> Andrea Knief und der Tanzclub Hanseatic Lübeck e.V. haben die gemeinsame Zusammenarbeit beendet.

Viele Jahre lang hat sie Kinder-, Jugend- und Hauptgruppenpaare trainiert und zum Erfolg geführt. Dankbar für ihr loyales Verhalten und die sehr erfolgreiche Arbeit wünschen wir ihr alles Gute für die Zukunft.

 

Fotos rechts: Andrea Knief mit einigen ihrer TCH-Paare (Fotos: TCH-Archiv)


Nun war es so weit - Prokschs aufgestiegen!

<07.04.2018> Beim 12. Sächsischen Seniorenwochenende in Radebeul bei Dresden sind Martin und Eva-Maria Proksch in die A-Klasse aufgestiegen!

Seit ihren letzten Turnieren in Schleswig-Holstein im Jahr 2015 suchten sie die Herausforderung auf größeren Flächen und in der ganzen Bundesrepublik. Berlin, Kassel, Nürnberg, Erlangen, Aachen, Münster, Köln, Erfurt und Rosenheim, sowie die nordhessischen Tanztage und der Bayernpokal standen u.a. auf ihrem Turnierprogramm. Nun haben sie In der Fremde alle benötigten Punkte und Platzierungen gesammelt und feierten begeistert ihren Aufstieg in die nächsthöhere Startklasse.

Wir freuen uns mit ihnen und wünschen weiterhin viel Spaß beim Trainieren sowie Erfolg auf den Turnieren!


Michel-Pokal für Klaus und Christina Reichert

<28.03.2018> Einen der schönsten und damit besonders begehrten Pokale bekamen Klaus und Christina Reichert am 10. März für ihren Sieg im Senioren III D-Standardturnier überreicht. Beim 10. Michel-Pokal ausgetanzt im TanzCentrum Glinde belegten sie außerdem noch den 3. Platz im Senioren II D-Turnier und erreichten in ihrem ersten C-Turnier die Endrunde.

Mit diesen Platzierungen setzen sie ihre Serie fort, denn sie tanzen von Beginn an sehr erfolgreich. Bis jetzt haben sie bei jedem ihrer Turnierstarts eine Platzierung erreicht und belegten z.B. schon zwei Wochen vorher bei den Jubiläums-Pokalturnieren „50 Jahre TSC Blau-Gold Itzehoe“ sowohl im Senioren III D- als auch im Senioren II D-Standardturnier den 2. Platz. Nun geht es nur noch um Punkte und dann steht dem Aufstieg nicht mehr im Weg.


Erster Wettbewerb der Breitensporttrophäe TSH 2018

<28.03.2018> Der UniTanzKiel e.V. hatte am 4.3.2018 zum ersten Wettbewerb im Rahmen der Breitensporttrophäe 2018 eingeladen und drei Paare des TC Hanseatic waren angereist, um erste Erfahrungen auf dem Turnierparkett zu sammeln. Kräftig angefeuert und unterstützt wurden sie von Erika und Michael Thielke, die die Paare zum Turnier begleitet hatten.

Gegen die Übermacht der Paare vom UniTanz Kiel, die ca. 85% der startenden Paare stellten und zum Teil schon reichlich Turniererfahrung besaßen, hatten die drei Lübecker Paare einen schweren Stand. Doch bei guter Stimmung im Saal zeigte alle eine ansprechende Leistung, die auch von den Wertungsrichtern honoriert wurde.

Zunächst starteten Klaus-Peter Limpert und Petra Mossart mit neun anderen Paaren im Wettbewerb Standard für Paare über 50 Jahre und belegten dort einen 5. Platz im A-Finale. Anschließend erreichten beide auch noch einen 3. Platz im Wiener Walzer.

Dann traten unsere Youngsters Andreas Dumalski und Anna-Lena Zich im Wettbewerb Standard für Paare von 19 - 35 Jahre an. Bereits in der Vorrunde war klar erkennbar, dass sie das A-Finale erreichen würden. Am Ende war es sogar der dritte Platz unter insgesamt neun gestarteten Paaren. Nach einer Pause starteten sie auch noch im Lateinbereich, erreichten auch hier das A-Finale und wurden mit einem vierten Platz belohnt.

Im Wettbewerb Standard von 35-50 Jahre erprobten sich Thomas Nehring und Regina Lohse und belegten einen dritten Platz.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen Erfolgen. Macht weiter so!


GLM SEN II S Standard: Gold und Bronze für den TCH!

<04.03.2018> Am 3.3.2018 richtete der TTC Savoy Norderstedt die Gemeinsamen Landesmeisterschaften der Landestanzsportverbände Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein der Startklassen Senioren II A und S Standard aus.

Im Turnier der höchsten Klasse (S) starteten insgesamt 23 Paare, darunter gleich zwei vom Tanzclub Hanseatic Lübeck: Frank Garnath/Kirstin Tietgens sowie Benno und Maren von der Ohe.

Im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal wurde die Meisterschaft über drei Runden durchgeführt. Die Paare wurden durch die vom begeisterten Publikum erzeugte Super-Stimmung beflügelt über die sehr gut betanzbare Fläche getragen. Benno und Maren, die erst im Oktober in die S-Klasse aufgestiegen waren und ihre erste S-Meisterschaft tanzten, verfehlten das Finale der besten sechs Paare denkbar knapp und erreichten den Anschlussplatz 7. Da aber nur zwei TSH-Paare in das Finale gewertet wurden, bedeutete dieser Platz die Bronzemedaille von Schleswig-Holstein für Benno und Maren von der Ohe. Die beiden S-Neulinge freuten sich riesig über diesen Erfolg.

Nach langer Verletzungspause waren Frank Garnath/Kirstin Tietgens rechtzeitig zur Landesmeisterschaft wieder zurück auf dem Parkett. Sie bewiesen, dass sie nichts verlernt hatten und erreichten mühelos das Finale. Durch die geschlossene Wertung dauerte die Spannung hier bis zur Siegerehrung an: Welcher Platz würde es am Ende sein und würde es für den Landesmeistertitel reichen? Dann die Erlösung: Ja, es reichte! Am Ende standen Frank und Kirstin zwar mit Platz 4 neben dem Treppchen in der Gesamtwertung des Turniers über alle Nordländer, aber immer noch einen Platz vor dem zweiten TSH-Finalpaar. Mit dem Gewinn des Landesmeistertitels knüpften Sie damit wieder an ihren letzten Erfolg vor der Pause im Jahr 2016 an, wo sie ebenfalls Landesmeister der Senioren II S Standard waren.


Gleich zwei Titel für ein Paar

<04.03.2018> Leonard Heuschkel und Line-Sophie Heruth starteten so richtig durch. Nachdem sie auf den vorangegangenen Turnieren schon ausdauernd und sehr erfolgreich getanzt hatten, traten sie gut vorbereitet und motiviert bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften der 5 Nordverbände in der Aula der Irena-Sendler-Schule an. Unterstützt von ihrer Trainerin und dem Beifall der mitgereisten Fans tanzten sie sich schon im Junioren I D-Lateinturnier in die Endrunde und gewannen am Ende den Vizelandesmeistertitel.

Das sollte es aber noch nicht gewesen sein, denn sofort danach ging es mit dem Junioren II D-Lateinturnier weiter. Auch in diesem Turnier tanzten Leonard und Line-Sophie fröhlich und unbeschwert auf und überzeugten damit die Fans und Wertungsrichter. Sie verbesserten ihr Ergebnis noch einmal und belegten in allen Tänzen einen hervorragenden dritten Platz. Damit wurden sie Landesmeister! Ihre Freude über ihre Erfolge und die Pokale war ihnen bei der Siegerehrung deutlich anzusehen.

Wir gratulieren zu den Erfolgen!!


Im neuen Jahr gleich wieder erfolgreich

<04.02.2018> Anfang Januar war es wieder soweit. Die Neujahrspokalturniere im Tanzsportclub Casino Oberalster standen für die Standard-Turnierpaare auf dem Kalender, und drei Paare hatten gemeldet.

Es ging fulminant los, denn im ersten Turnier des Tages traten nicht nur Klaus und Christina Reichert an; sie bekamen zum ersten Mal Konkurrenz aus dem eigenen Verein, da Olaf Böckmann und Elisabeth Christine Szafran seit Beginn des Jahres auch in der Altersgruppe Senioren III starten dürfen. Für die Vorrunde im Senioren III D-Turnier wurden die insgesamt sieben Paaren in zwei Gruppen eingeteilt. Damit hatten alle genug Platz, um ihre Stärken ausspielen zu können. Für die Flächenübersicht in der Endrunde bekamen die Paare dann sogar ein Lob von dem Turnierleiter. Damit konnten sich beide TCH-Paare so gut präsentieren, dass sie auf dem Treppchen landeten. Olaf und Christine erreichten Platz 2 und freuten sich mit Klaus und Christina auf dem dritten Platz über den gemeinsamen Erfolg! Nach der Siegerehrung ging es für Christine und Olaf gleich weiter - und warm getanzt erreichten sie auch im Senioren II D-Turnier das Finale. Sie genossen noch einmal die gute Stimmung im Saal und standen nach drei Runden wieder auf dem Podest. Dieses Mal auf Platz 3.

Später am Tag trafen Michael und Erika Thielke im Senioren III A-Turnier auf eine starke Konkurrenz und freuten sich nach ihrer Tanzpause über das entspannte gemeinsame Tanzen, das sie bei 17 angetretenen Paaren bis in die Zwischenrunde trug. Wir gratulieren allen Paaren und wünschen Ihnen ein weiterhin erfolgreiches Jahr 2018!


TCH-Erfolge bei den Baltic Youth Open

<04.02.2018> Ende November ist für die Kinder- und Jugendpaare das hohe Arsenal in Rendsburg ein fester Anlaufpunkt. Die Baltic Youth Open sind stets ein Jahreshöhepunkt und in diesem Jahr mit 50 Kinder- und Jugendturnieren auch wieder ein Großevent.

Engagiert nutzten Leonard Heuschkel und Line-Sophie Heruth auch dieses Wochenende wieder, um so viel Turniererfahrung wie möglich zu sammeln. Ihr Tag begann um 11.00 Uhr mit dem Kinder D-Lateinturnier im Bürgersaal, an das sich das Junioren I D-Lateinturnier anschloss. Warm getanzt, überzeugten sie die Wertungsrichter und strahlten, als ihnen die Siegerpokale überreicht wurden.

Auch im Standardbereich gingen sie an den Start und überließen Finn Nemeth und Svea-Lina Heruth, die im Jugend B-Lateinturnier an den Start gingen, erst am Nachmittag das Parkett im Bürgersaal. Leonard und Line-Sophie wechselten in den kleinen Saal und ertanzten sich im Breitensportwettbewerb Latein bis 12 Jahre auch auf dem neuen Parkett den Sieg. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen weiter so viel Erfolg.