News 2014 - Verschiedenes


Tango Argentino-Workshop im TCH

<15.07.2014> Tango mal ganz anders! Tango Argentino-Workshop im TC Hanseatic am Sonntag, 6.7.2014

Der Name ist gleich, aber das, was man tanzt, unterscheidet sich doch sehr. Es begann mit einer kurzen Einführung und nach den grundlegenden Informationen und ein paar Lockerungsübungen ging es gleich los. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: „Gehen“ war angesagt. Zuerst alleine und dann paarweise. Das ging am Anfang noch ganz gut, führte jedoch mit der Zeit noch zu so manchem Abstimmungsproblem.

Auch Turniertanzpaare betraten das Parkett des TC Hanseatic Lübeck und versuchten sich in dieser Art des Tangos. Einige stellten dabei fest, dass sich der Ellenbogen ganz gerne mal selbstständig machte und zur gewohnten Turnierhaltung zurückkehrte. Die Haltung, der Schlittschuhschritt und die Wiege, um nur einiges zu nennen, boten genug Stoff, um unter der Anleitung von Hector González-Pino intensive drei Stunden zu verbringen. Mit guten Erklärungen und Demonstrationen legte er die Grundlage für das Üben und half dann mit freundlichen Worten und bei Bedarf dem Tanzen mit dem jeweiligen Partner, den Paaren das Wichtige zu erspüren.

Eine gelungen Veranstaltung, für die es sich lohnte, bei gutem Wetter den Weg in den Tanzclub gefunden zu haben.

Anke Sieberns


DTSA 2014 / Tag der offenen Tür

Foto: Andreas Sprenger
Foto: Klaus Reichert
Foto: Klaus Reichert
Foto: Klaus Reichert
Foto: Anke Sieberns

<07.07.2014> Am 22.06.2014 war es wieder soweit: Es hieß "Tag der offenen Tür" und "Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens" im Tanzclub Hanseatic Lübeck.

Lange war dieser Tag schon vorbereitet worden. Aber zwei Wochen vor dem Termin, in der letzen Phase der Vorbereitung, mussten wir einen herben Rückschlag hinnehmen, da die Hauptorganisatorin plötzlich durch Krankheit ausfiel. Es hieß, ihre Aufgaben auf andere Personen zu verteilen.
Dem Einen oder der Anderen ist damit wahrscheinlich erst richtig bewusst geworden, wie viel Arbeit in einer solchen Vorbereitung steckt. Letztendlich haben wir diese Aufgabe gemeinsam gemeistert und der Tag konnte wie geplant durchgeführt werden. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Beteiligten.

Wir bemühen uns immer, besondere Angebote für unsere Mitglieder bereitzuhalten.
So konnten wir auch dieses Jahr die schon bewährte Kinderbetreuung anbieten, die reichlich genutzt wurde. Freudiges Zitat eines Vaters: "Ich habe meine Tochter die ganze Zeit kaum gesehen, so beschäftigt war sie."

Der große Renner kulinarischer Art waren wieder die selbst gebackenen Waffeln und die Grillwürstchen, die reißenden Absatz fanden.

Was die Abnahme des DTSA angeht, versuchen wir, möglichst allen Clubmitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen. So konnten wir dieses Jahr Paartänzer des TCH, des VfL Bad Oldesloe und erstmals auch des Sportvereins Lübecker Turnerschaft begrüßen.

Darüber hinaus stellten sich unsere Minis (3-5 Jahre), unsere Wichtel (4-6 Jahre), die Kindergruppen und die Videocliptänzer der Prüfung. Erwartungsgemäß hatten wir zur Abnahme  dieser Gruppen volles Haus. Der Ablauf wurde aber super eingehalten und es haben alle Teilnehmer ihre Prüfung bestanden. Da die Urkunden und Abzeichen naturgemäß immer etwas auf sich warten lassen, wurde an die Prüflinge ein Schlüsselanhänger aus Stoff in Form einer Eule ausgegeben, so dass jeder etwas in der Hand hatte, womit er / sie nach Hause gehen konnte.

Da wir aber auch noch andere Gruppen haben, wurde in den Abnahmerichtlinien eifrig recherchiert und so konnten wir dieses Jahr erstmalig unsere Seniorentänzerinnen für das DTSA anmelden.
Damit wurde bei uns eine Schleswig-Holstein weite Premiere gefeiert, da diese Abnahme im Seniorentanz landesweit die erste überhaupt war. So ließ es sich der Beauftragte des Tanzsportverbandes Schleswig-Holstein Günter Evenburg auch nicht nehmen, extra für die Abnahme anzureisen und die Prüfung der 10 Damen persönlich abzunehmen. Alle Damen haben bravourös bestanden und Herr Evenburg war sichtlich beeindruckt, genau wie die anwesenden Zuschauer.

Ein weiteres Novum dieses Jahr war die Abnahme des DTSA für die Abteilung ZUMBA, die unter der Rubrik Linedance geprüft werden konnte. Auch diese zehn Damen und ein Herr zeigten sich gut vorbereitet und mussten nach drei Tänzen noch eine Zugabe bringen, an der sich spontan sowohl die beiden Prüfer als auch zahlreiche Zuschauer beteiligten.

Ein absolutes Highlight dieses Tages war die Übergabe eines Starterpaketes im Rahmen der Initiative gegen Kinderarmut "Kein Kind ohne Sport" durch Vertreter der Sportjugend Schleswig-Holstein und der E.ON Hanse AG vor vollbesetztem Haus. Mit diesem Starterpaket wurde der TCH für das außerordentliche Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder ausgezeichnet.

Nach einem langen ereignisreichen Tag konnten alle zufrieden nach Hause gehen.
Und wir arbeiten bereits auf das nächste Jahr hin.


Stefan Böhmke


Weitere Fotos dieser Veranstaltung in unserer Fotogalerie


Let´s Dance-Feeling, Fotos und viele Autogramme

Viel Spaß und große Beteiligung beim Training mit Melissa Ortiz Gomez
Fotos: Anke Sieberns (oben), Klaus Reichert (unten)

<01.06.2014> Auch in diesem Jahr gab es im Tanzclub Hanseatic Lübeck besonderes zu erleben. Die Verantwortlichen hatten Melissa Ortiz Gomez eingeladen, und so stand am Nachmittag des 18. Mai die Trainer-Siegerin der letzten Staffel von Let´s Dance für drei Workshops auf dem Tanzparkett.

Wie sie schon im Fernsehen bewiesen hat, ist sie in der Lage, auch Menschen mit keiner oder wenig Tanzerfahrungen freundlich und gekonnt die richtigen Schritte beizubringen. Dies zeigte sich auch, als es um die Einführung in den Jive, den schnellsten der lateinamerikanischen Tänze, ging. Schnell war zu erkennen, dass sich bei den Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren Anfänger und Könner mischten. Informationen gab es für alle. Die einen übten die Figuren, die anderen verbesserten die Ausführung der Schritte. Melissa hatte jede und jeden im Blick, gab Anregungen, verbesserte oder tanzte auch selber mit. Auch beim Führen und Folgen, dem nächsten Thema, gab es neben einer verständlichen Erklärung auch die richtige Ausführung zu sehen. Dabei durften viele Teilnehmer kurz mit Melissa Trainingsteile der Gruppe vortanzen. Mit konzentrierten Gesichtern und großer Ausdauer wurde das Gezeigte dann geübt. Zeitweise waren daran sogar die Stühle des Clubs beteiligt, denn sie halfen dabei, das gerade Stehen zu erfühlen.

Der beliebte Salsa - Workshop vereinte zum Schluss Jugendliche und Erwachsene und erfüllte den Raum mit Schwung und Lebensfreude.

Die Workshops endeten für viele Teilnehmer mit einem kurzen persönlichen Kontakt, sei es für ein paar freundliche Worte, ein Autogramm oder ein Foto.

Anke Sieberns

Weitere Fotos dieser Veranstaltung in unserer Fotogalerie


Start des Tanzkreises für gleichgeschlechtliches Tanzen

Der Tanzkreis für gleichgeschlechtliches Tanzen (Foto: Dirk-Holger Romeiks)

<21.05.2014> Am Sonntag, 04.05.2014, von 19.00 bis 21:00 Uhr war es soweit: Der Tanzkreis "Equality Dance" startete. 

Die Grundkenntnisse wurden im Workshop, der von Februar bis April stattfand, vermittelt, bei dem 26 Tänzer und Tänzerinnen den Weg ins Vereinsheim und zum Tanzsport fanden. Kenntnisreich und mit viel Spaß vermittelte Sabine Jacob, Zehnte der Weltmeisterschaft der Standardtänze und Deutsche Vizemeisterin des vergangenen Jahres, die Grundlagen und ersten Schrittfolgen im Standard- und Lateintanzen. So dass nach einer kurzen Umfrage kurz vor Ende des Workshops dann klar war: „ES MUSS WEITER GEHEN“. Ein großer Teil der Paare möchte weiter tanzen.

Ein Einstieg in den neuen Tanzkreis ist aber auch für Einsteiger und Wiedereinsteiger noch möglich. Denn, Zitat einer Teilnehmerin: "Und wir kennen noch einige, die auch gerne hier tanzen  möchten".

Fragen und Anmeldungen unter: geschaeftsstelle|[at]|tc-hanseatic.de oder telefonisch 01522-7246999 (Carola Kahrs).

Wir begrüßen alle neuen Tänzern und Tänzerinnen herzlich und wünschen ihnen eine schöne Zeit bei uns im Tanzclub Hanseatic.

Dirk-Holger Romeiks
- Vorstand Tanzbetrieb -


Landesverband zeichnet Tanzclub Hanseatic Lübeck e.V. aus

Ehrung der Vereine für die meisten DTSA-Abnahmen auf der TSH-JHV. Für den TCH anwesen: Gerrit Schlocker und Katja Böhmke (2. u. 3. v.l., Foto: Peter Dykow)

<08.04.2014> Traditionell werden Jahreshauptversammlungen dazu genutzt, um Ehrungen jeder Art auszusprechen. Der Tanzsportverband Schleswig-Holstein (TSH) ehrt neben Paaren und Funktionären auch gern Mitgliedsvereine für herausragende Leistungen.

Auf der JHV des TSH in Kiel am 16. März 2014 durften die Vertreter des Tanzclubs Hanseatic Lübeck gleich zwei Ehrungen entgegennehmen. Wie auch im Jahr zuvor, konnte der Verein beim Landeswettbewerb „DTSA Tanzsternchen“ (Deutsches Tanzsportabzeichen für Kinder bis einschließlich 7 Jahre) mit 31 Abnahmen den 2. Platz erreichen. Eine schöne Bestätigung für kontinuierliche Kinder- und Jugendarbeit.

Erstmalig konnte der TC Hanseatic Lübeck auch für den Landeswettbewerb „Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens“ mit 123 Vereinsmitgliedern eine Ehrung für den 3. Platz entgegennehmen. Eine völlig unerwartete Ehrung, da auch viele andere Vereine in diesem Bereich sehr aktiv sind. Die eigentliche Abnahmeanzahl war noch bedeutend höher, da wir in jedem Jahr am Abnahmetag auch immer viele Gasttänzer betreuen.

Auch für dieses Jahr bereiten wir wieder einen schönen Abnahmetag vor, der für viele Mitglieder mit den Jahren zu einem festen Bestandteil des Vereinslebens geworden ist. Der Verein wird auch in 2014 die DTSA-Abnahmen wieder dazu nutzen, Interessierte für den Tanzsport zu begeistern und sie zu motivieren, es auch mal zu versuchen.

Tanzen macht natürlich auch ohne Prüfungen Spaß!

Anke Sieberns

Nächster DTSA-Termin: 22. Juni 2014 vormittags für Kinder- und Jugendliche, nachmittags für Erwachsene


Jahreshauptversammlung: Wechsel an der Vereinsspitze

Der neue TCH-Vorstand am 20.03.2014 (Foto: Frank Garnath)

<21.03.2014> Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 20. März gab der bisherige 1. Vorsitzende Gerrit Schlocker bekannt, dass er für eine weitere Amtszeit nicht mehr kandidieren wird. Zur Wahl stellte sich der bisherige Finanzvorstand Frank Scheufler und wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmt als neuer 1. Vorsitzender gewählt.

Für den dadurch freiwerdenden Posten des Finanzvorstands fand sich leider kein Bewerber, so dass es innerhalb der nächsten drei Monate zu einer erneuten Versammlung kommen wird, bei der diese Wahl nachgeholt werden muss. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Für das Amt des Vorstands Tanzbetrieb kandidierte der bisherige Amtsinhaber Dirk-Holger Romeiks erneut und wurde einstimmig wiedergewählt.

Weiterhin beschloss die Versammlung auf Vorschlag der Vorstands, die Mitgliedsbeiträge unverändert zu belassen. Zudem wird weiterhin keine Aufnahmegebühr erhoben.

Das vollständige Versammlungsprotokoll kann in der Geschäftsstelle eingesehen werden.

Frank Garnath


Trauer um Christa Pusch

Christa Pusch (Mitte) bei der Ehrung durch den TSH am 3.10.2010 (Foto: Klaus Reichert/Archiv)

<07.03.2014> Am vergangenen Sonntag verstarb nach schwerer Krankheit unsere Trainerin und Ehrenmitglied Christa Pusch.

Christa Pusch gehörte zu den allerersten Mitgliedern des TC Hanseatic Lübeck und war über Jahrzehnte die gute Seele des Vereins. Mit viel Engagement und zeitlichem Aufwand leitete Sie die Geschäftsstelle, machte als Pressesprecherin des Vereins den TC Hanseatic nicht nur in Lübeck bekannt, warb mit großem Erfolg viele neue Mitglieder für den Verein, trainierte Tanz- und Turnierkreise bis noch vor einigen Wochen, stand an der Tanzfläche als Wertungsrichterin und wenn dann noch Zeit
übrig war, tanzte Sie mit ihrem Mann Björn Pusch in der S-Klasse Turniere.

Der Tanzclub Hanseatic verliert in ihr eine Klubkameradin, der der Verein seine heutige Größe und Ansehen sowie auch das Clubheim zu verdanken hat. Für Ihre Verdienste erhielt sie das Ehrenabzeichen des Tanzsportverbandes Schleswig-Holstein und wurde zum Ehrenmitglied
des TC Hanseatic ernannt. Christa Pusch hinterlässt eine Lücke, die schwer zu schließen sein wird.

Die Trauerfeier ist am Freitag, den 14. März 2014 in der Aegidienkirche Lübeck um 12:30 Uhr. Die Begräbnisfeier findet im engsten Familienkreis statt.

In tiefer Dankbarkeit nehmen wir Abschied.

Dein TC Hanseatic Lübeck e.V.

Gerrit Schlocker, 1. Vorsitzender


Kickoff-Party 2014

Fotos: Klaus Reichert

<25.02.2014> Fünfzig Vereinsmitglieder und Freunde läuteten am Samstag gemeinsam die diesjährige Tanzsaison ein.

Rechtzeitig hing die Einladung zur diesjährigen Kickoff-Party aus. Viele hatten wohl übersehen, dass man sich auch auf einer Liste eintragen sollte, aber trotz weniger Einträge baute das Organisationsteam unverzagt den Saal um. So standen rechtzeitig Tische und Stühle bereit, das Licht war gedämpft, die Musik spielte und auch in der Tangolounge war alles vorbereitet. Auf einem langen Tisch konnte das mitgebrachte Essen abgestellt werden und Claudia Lehmann hatte sich die Zutaten für den Caipirinha und die anderen Getränke bereitgelegt.

Diese Vorbereitungen lohnten sich, denn immer mehr Menschen fanden den Weg in den TCH. Die Essentafel und die Stühle füllten sich und sofort herrschte eine gute Stimmung. Nachdem das Buffet eröffnet war, stärkten sich jung und älter für den langen Tanzabend und kamen mit den Nachbarn ins Gespräch. Auch die Cocktailbar wurde reichlich genutzt und mit der Zeit juckten die Tanzbeine.

Dirk-Holger Romeiks eröffnete den Tanz und fünfzig Vereinsmitglieder und Freunde nutzten die Gelegenheit, nicht nur mit der eigenen Tanzpartnerin oder dem Tanzpartner über das Parkett zu schweben, sondern es auch einmal mit einem anderen Partner zu versuchen. Nach zaghaften ersten Versuchen wurde immer häufiger gewechselt und viele neue und ungewohnte Eindrücke gewonnen. Nicht die perfekte Ausführung sondern der Spaß und die Freude am Spontanen standen im Vordergrund. Die Stimmung wurde immer lockerer und verführte zu Experimenten auf der gut gefüllten Tanzfläche.

Thomas Grandt passte die Musik optimal an die Wünsche des Publikums an; es erklang auch mal Ungewohntes und der eine oder andere Discofox war auch dabei. Von der Stimmung ließen sich auch Menschen anstecken, die mit schmerzenden Füßen vom Kadertraining kamen oder am nächsten Tag für mehrere Stunden zum Kadertraining angemeldet waren.

Die Temperaturen stiegen und am Tresen wurden Getränke geordert, um den Flüssigkeitsverlust beim Tanzen auszugleichen. Bis zum Ende gegen 24 Uhr herrschte eine Top-Stimmung auf dem Parkett. Viele zufriedene Gäste erkundigten sich gleich nach einer Wiederauflage im nächsten Jahr und bedankten sich beim Orga-Team für die perfekte Organisation.

Anke Sieberns

Weitere Fotos in unserer Fotogalerie