News 2014 - Turniere


Zwei Hanseatic-Paare siegten bei drei Turnieren in Uetersen

Siegerehrung SEN IV B Standard am 14.12.2014 (Foto: Wolf-Dieter Mittmann)
Wolf-Dieter Mittmann/Birgit Prutz-Mittmann (Foto: Carola Bayer/Archiv)

<19.12.2014> Die TSA des TuS Esingen veranstaltete Turniere der Klassen Senioren III B und A, sowie der Senioren IV B.

Wolf-Dieter Mittmann und Birgit Prutz-Mittmann starteten in der Sen. III B und belegten unangefochten den 1. Platz. Nur den Quickstep mussten sie abgeben. Damit hatten Sie die Chance im nachfolgenden Turnier der A-Klasse teilzunehmen. Motiviert holten sie alles aus sich heraus. Mit Erfolg! Denn sie ertanzten sich wieder den 1. Platz. Allerdings zusammen mit Lutz-Peter und Cornelia Simon vom Walddörfer SV aus Hamburg, da selbst das Skaten bei der Auswertung kein eindeutiges Ergebnis in der Rangfolge brachte. Um den Quickstep, bei dem sich kleine Schwächen zeigten, will  sich das Paar im Training besonders kümmern.

Beim letzten Turnier, der Sen. IV  B, an dem leider nur drei Paare teilnahmen, starten Hans-Joachim Feddern und Doris Burgau. Sie konnten sich gegen die starke Konkurrenz aus Braunschweig mit Ihrer ruhigen und ausgeglichenen Art durchsetzen.

Leider waren auch die anderen Klassen nur sehr schwach besetzt. Dennoch gab es viele Zuschauer, die mit Beifall nicht geizten.

Peter Dykow
 

Andreas und Susanne Sprenger in die SEN II B aufgestiegen

Siegerehrung SEN II C Standard in Norderstedt (Foto: Ehrhardt Barth)

Auch Andreas und Susanne Sprenger standen am Sonntag wieder auf dem Parkett. Sie trafen in Norderstedt bei der TSG Creativ Hamburg auf ein Starterfeld von 13 Paaren und starke Konkurrenz. Stickige Luft und die lange, aber schmale Tanzfläche erschwerte die Aufgabe, trotzdem ertanzten sie sich in der SEN II C Standard einen Podestplatz und sammelten damit die letzten Punkte zum Aufstieg in die nächste Klasse. In Zukunft werden sie werden in der Sen III B-Klasse starten. Wir freuen uns mit ihnen und gratulieren herzlich!

Anke Sieberns


Platz 2 für Sprengers in Norderstedt

Siegerehrung SEN II C Standard am 29.11.2014(Foto: Ute Mehlau)

<7.12.2014> Am ersten Adventswochenende traten Andreas und Susanne Sprenger beim TTC Savoy in Norderstedt beim Senioren II C-Standardturnier um den Savoy-Pokal an. Bei etwas durchmischter Wertung belegten sie am Ende klar den zweiten Platz bei 12 gestarteten Paaren.

Obwohl sie erst noch weitere Sicherheit gewinnen wollten und deshalb wenige Turniere getanzt haben, rücken sie mit diesen Punkten schon ganz dicht an den Aufstieg in die B-Klasse heran.

Wir gratulieren und wünschen beiden viel Erfolg beim weiteren Trainieren.

Anke Sieberns


TCH-Erfolge bei Baltic Youth Open und in Neuruppin

Siegerehrung BYO BSW bis 12 Jahre Latein (Foto: Schieber)

<7.12.2014> Bei den Baltic Youth Open, dem großen Jugend-Tanzsport-Event in Rendsburg, sind alle Kinder-, Junioren- und Jugendstartklassen vertreten und sowohl im Standard- als auch im Lateinbereich finden Ranglistenturniere statt. Bei einem so großen Turnier gibt es viel zu sehen und auch manche Zeitverzögerung ist einzuplanen.

Zum Ausgleich dafür herrschte auch in diesem Jahr eine hervorragende Stimmung, in der auch Nadine und Katrin Schieber ihr Können zeigen konnten. Sie traten beim Breitensportwettbewerb bis 12 Jahre Latein an und belegten den ersten Platz im B- Finale.

Den ersten Platz bei der ersten Teilnahme an einem Wettbewerb erreichten Hannes Stachelhaus/Frederike Enders. Sie gewannen im Breitensportturnier ab 13 Jahre Latein alle Tänze und wurden somit gleich Pokalsieger! Beiden Paaren gratulieren wir ganz herzlich. John-Pierre Gottschlich / Jolin Krabsch belegten mit etwas Pech sowohl in der Jun. II C-Latein und Jun. I C-Latein den 4.Platz.

Allen Paaren wünschen wir weiterhin so viel Erfolg und viel Spaß beim weiteren Trainieren.

Jochen und Jola Borchert in Neuruppin (Fotos: privat)

Am selben Wochenende fuhren auch Jochen und Jola Borchert zum Turnier. Zum zweiten Mal hatten sie voller Vorfreude auf den tollen Saal mit Ballhauscharakter in Neuruppin gemeldet. Dafür machten sich auch Hans-Joachim Feddern/Doris Burgau auf den Weg. In diesem Jahr sollte es jedoch aufgrund der verzögerten Startzeiten im letzten Jahr zum ersten Mal ein Drei-Tage-Turnier auf zwei Flächen geben. Leider stellte sich heraus, dass die zweite Fläche viel zu klein war, so dass die Paare ihr Können nicht gut präsentieren konnten. Erst nachdem der Veranstalter auf die Beschwerden und angedrohten Absagen reagierte und am Sonntag alle Turniere im großen Saal stattfinden ließ, traten auch Jochen und Jola noch einmal an und belegten den zweiten Platz bei gestarteten elf Paaren. Jola schrieb dazu: „Es war in der Summe ein tolles Wochenende mit vielen netten Leuten, einer netten Stadt und einem Veranstalter, der ausprobiert und einlenkt. Vielen Dank! Auch dem Musiker ein großes Lob für seine tolle Musik und seine kleinen 'Aufmerksamkeiten' zwischendurch. Wir werden kommendes Jahr gerne wieder nach Neuruppin fahren.“

Anke Sieberns


Erfolg beim HTSJ-Pokal in Norderstedt

Siegerehrung beim HTSJ-Pokal (Foto: Sönke Gottschlich)

<15.11.2014> Am 1.11.2014 freuten sich John-Pierre Gottschlich und Jolin Krabsch über ihre Erfolge beim HTSJ-Pokal im Club Savoy e.V. in Norderstedt.

Um 14.30 Uhr begann ihr erstes Turnier in der Junioren I C-Klasse Latein, in dem sie souverän durch die Vorrunde und die Zwischenrunde bis in die Endrunde tanzte. Bei der offenen Wertung konnten sie sich über mehrere Einsen freuen und in der Rumba sahen die Wertungsrichter sie sogar auf Platz 1. Insgesamt erreichten sie den 2. Platz von elf gestarteten Paaren. Die Stimmung war hervorragend, denn Zuschauer, mitgereiste Eltern und Verwandten gaben alles und auch die anwesenden Kaderpaare feuerten sich gegenseitig an.

Unter dem lautstarken Zuspruch kämpften  beim Turnier der Junioren II C zehn Lateinpaare um den Pokal und lieferten sich spannende Duelle. John-Pierre und Jolin erreichten auch bei diesem Turnier die Endrunde und belegten einen klaren dritten Platz. Ihre Eltern schrieben, dass sie nach den 20 Tänzen dieses gelungenen Turniertags gerne noch einen draufgelegt hätten. Wir freuen uns mit dem erfolgreichen Paar, gratulieren und wünschen weiterhin viel Spaß beim Tanzen.

Anke Sieberns


Deutsche Meisterschaft SEN I S Standard

Frank Garnath/Kirstin Tietgens auf der DM in Bielefeld (Foto: Detlef Krebs)

<30.10.2014> Am 25. Oktober fand die diesjährige Deutsche Meisterschaft der Senioren I S Standard in der Stadthalle in Bielefeld statt.

Auch ein Paar des TC Hanseatic Lübeck, Frank Garnath und Kirstin Tietgens, hatte sich durch die Teilnahme an den entsprechenden Ranglistenturnieren und der Norddeutschen Meisterschaft qualifiziert.

Anvisiert wurde die 24er-Runde - dieses Ziel verfehlten die beiden Hanseaten aber leider relativ knapp und belegten am Ende als zweitbestes schleswig-holsteinisches Paar einen guten 28. Platz von 60 gestarteten Paaren im hochkarätig besetzten Feld - es war fast die gesamte Spitze der deutschen Rangliste anwesend.

Nach einem erfolgreichen Ranglistenjahr belegen Frank Garnath/Kirstin Tietgens aktuell Platz 26 von 167 Paaren der deutschen Senioren I S Standard-Rangliste.

Quelle: WDR, Lokalzeit OWL vom 25.10.2014

Frank und Kirstin schafften es sogar ins Fernsehen, wie das nebenstehende Bild beweist!


12. Lübecker Tanzsportwochenende

Hans-Joachim Feddern / Doris Burgau
Wolf-Dieter Mittmann / Birgit Prutz-Mittmann
Dirk-Holger und Monja-Isabèl Romeiks
André Wichmann / Sandra Schäfer
Der Holstentorpokal (Fotos: Klaus Reichert)
 

<9.10.2014> Am Morgen des 3. Oktober war nach den letzten abendlichen Vorbereitungen alles für das 12. Lübecker Tanzsportwochenende vorbereitet.  Die Pokale, Blumen und liebevoll gepackte kleine Geschenke für die jeweiligen Medaillenpaare standen und lagen bereit.

Zum Nebel, in den sich die sieben Kirchtürme am Vormittag noch hüllten, passte die herbstliche Dekoration der Tische und es herrschte vom ersten Turnier an eine gute Stimmung. Lautstark unterstützt begann es dann auch gleich mit einem Paukenschlag. Hans-Joachim Feddern und Doris Burgau konnten das erste Turnier des Tages - Senioren IV B Standard - klar für sich entscheiden.

Den Vormittag hindurch leitete Stefan Böhmke am Mikrofon die Paare und Zuschauer locker und entspannt durch die Turniere und verschaffte den Paaren zwischen den Tänzen mit seinen interessanten und abwechslungsreichen Kommentaren einige Minuten zum Luftholen.

Thomas Grandt sorgte mit dem richtigen Händchen für die passende Musik auch bei den Zuschauern für ein Kribbeln in den Füßen und beflügelte die Paare zu Höchstleistungen. Das zeigte ich auch im Senioren III B-Turnier, das eins der größten Startfelder hatte. Deshalb war die Freude von Wolf-Dieter Mittmann/Birgit Prutz-Mittmann über den zweiten Platz und von Michael und Erika Thielke über den vierten Platz besonders groß.

Diese Freude konnten auch  Frank und Marina Fleschner  vom 1. TSC Frankfurt/Oder und Kim und Francisca Münzberg vom RASK Copenhagen teilen, deren weiter Anreiseweg mit dem ersten und den zweiten Platz  im Senioren III A Standardturnier belohnt wurde.

Auch am Nachmittag unter der Leitung von Gerrit Schlocker verlief alles glatt und ohne Zeitverzögerung. Nach dem Senioren II B Standard-Turnier, in dem Dirk-Holger und Monja-Isabél Romeiks den 10. Platz belegten, und einem begeisternden Finale in der Senioren II A-Klasse, in dem Benno und Maren von der Ohe mittanzten, erreichte die Stimmung einen Höhepunkt, als Holger Schröder/Maren Ohlsen vom Grün-Gold-Club Schleswig mit großer und lautstarker Unterstützung das Turnier gewannen und damit in die S-Klasse aufstiegen.

Danach tanzten Jochen und Jola Borchert zum ersten Mal mit neuem Kleid und Frack und freuten sich mit ihrem 2. Platz in der Senioren I B über ihre erste Platzierung in der neuen Startklasse. Auch Andreas und Susanne Sprenger reihten sich in der Senioren II C Standard mit ihrem vierten Platz am Freitag und ihrem zweiten Platz am Samstag in die Reihe der erfolgreichen Paare ein.

Nach etwas Ruhe ging es mit viel Schwung in den zweiten Turniertag und so gelang auch Benno und Maren von der Ohe mit dem zweiten Platz in der Senioren II A-Klasse noch einmal eine Leistungssteigerung. Besonders begeisterte das Senioren II S Standard-Turnier im TC Concordia, das Höchstleistungen bot und vom vereinsinternen Paar Wolfgang Bruch/Annette Bruch klar gewonnen wurde.

Im TCH standen am Abend die Hauptgruppen-Lateinpaare auf der Fläche. Schnelle Bewegungen, viele Emotionen und ausdrucksstarke Posen brachten zum Abschluss noch einmal zusätzlich Power. Der vierte Platz von André Wichmann und Sandra Schäfer in der Hauptgruppe C und der zweiten Platz von Niklas Cremanns und Beate Binger in der Hauptgruppe B setzten den Schlusspunkt unter zwei gelungene Tage voller erstklassigen Tanzens.

Der reibungslose Ablauf zeigte die gute Vorbereitung und die Erfahrung aller Beteiligten, sowie die Einsatzbereitschaft der vielen Helfer. Glückwunsch und ein herzliches Dankeschön an alle!!! Ein besonderes Dankeschön geht auch an die TCH-Trainer Frank und Andrea Knief.

Anke Sieberns

Links:
- Alle Ergebnisse
- Fotogalerien

Weitere Fotos von Fotograf Klaus Butenschön:
- Freitag, 3. Oktober 2014
- Samstag, 4. Oktober 2014


Landesmeisterschaften SEN III C, SEN I A und SEN I S Standard

Michael und Erika Thielke (Foto: privat)
Siegerehrung TSH SEN I S Standard, auf Platz 2 Frank Garnath/Kirstin Tietgens (Foto: Paul-Dieter Reif)

<18.9.2014> Die gemeinsame Landesmeisterschaft der Tanzsportverbände von Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern der Senioren III richtete am Samstag, 13.09.2014, die Tanzsportabteilung des Hamburger Sport-Vereins in Norderstedt aus. Nach ihrem sensationellen Aufstieg in die C-Klasse zeigte das Hanseatic-Paar Michael und Erika Thielke auch an diesem Tag ihr tänzerisches Können und lag in der Startklasse Senioren III C Standard ganz vorne. Nur beim ersten Tanz, dem Langsamen Walzer, sahen sie überhaupt eine zwei, ansonsten vergaben die Wertungsrichter nur den ersten Platz. Somit siegten sie im Turnier und wurden Landesmeister. Nachdem sie damit auch schon die letzten Aufstiegspunkte für die nächsthöhere Startklasse gesammelt hatten, traten sie auch  in der Senioren III B an und rundeten ihren Erfolg unter den Augen ihres Trainers Frank Knief dort ebenfalls mit dem Landesmeistertitel ab.

Am selben Tag fand die gemeinsame Landesmeisterschaft der fünf Nordverbände der beiden höchsten deutschen Amateurklassen Senioren I A- und Senioren I S-Standard in Gifhorn statt. In dem wunderbar geschmückten Saal der Stadthalle ging das Publikum begeistert mit und feuerte die besten Tanzpaare des Nordens lautstark an. Vor dieser beeindruckenden Kulisse wurden die Hanseaten Frank Garnath /Kirstin Tietgens bei den Senioren I S Vizelandesmeister des Landes Schleswig-Holstein, während Benno und Maren von der Ohe sich die Bronzemedaille in der Senioren I A-Klasse sicherten.

Anke Sieberns


Erfolge bei „Die Ostsee tanzt“

Hans-Joachim Feddern/Doris Burgau (links, Foto: privat)

<18.9.2014> Nach der Ferienzeit  wird das erste große Turnier im Seniorenbereich  traditionell  vom TSG Creativ Norderstedt in Heiligenhafen ausgerichtet. Bei wunderbar sonnigem Wetter machten sich am 6.9.2014  die Seniorenstandardpaare das TC Hanseatic auf den Weg an die Ostsee.

Den frühesten Starttermin hatten Michael und Erika Thielke, die zum Senioren III C-Turnier schon um 9:45 Uhr auf die Fläche mussten. Mit ihrem unangefochtenen ersten Platz setzten sie für die anderen Paare ein deutliches Zeichen.

Auch Hans-Joachim Feddern und Doris Burgau überzeugten die Wertungsrichter. In der neu geschaffenen Turnierklasse der Senioren IV B waren die Plätze hart umkämpft. Bei durchgehend guten Leistungen gelang es Feddern/Burgau sich zum Ende hin noch zu steigern. Die ersten Plätze beim Slowfox und dem abschließenden Quickstep brachten zu ihrer großen Freude auch den Gesamtsieg.

Danach blieb kaum Zeit zum Erholen und Feiern, denn um die Mittagszeit wurden die 29 Paare für das Senioren II C-Turnier aufgerufen. In diesem großen Starterfeld verpassten Andreas und Susanne Sprenger mit dem 13. Platz knapp den Einzug in die 2. Zwischenrunde, während Michael und Erika Thielke sich auch in der jüngeren Altersklasse über den Einzug in das Finale freuen konnten.

Die Turniere der A-Klasse waren erst für den Abend angesetzt und so reisten Benno und Maren von der Ohe mit dem Wohnwagen an. Darin konnten sie ihren dritten Platz bei den  Senioren I A und  den 8. Platz von 17 angetretenen Paaren in Senioren II A mit hochgelegten Beinen feiern.

Am Sonntag musste Ehepaar Thielke zum zweiten Mal an diesem Wochenende für ihr Turnier der Senioren II C früh aufstehen. Unter den 22 angetretenen Paaren trafen sie auch auf Sprengers, die ihren Platz vom Vortag gerne verbessern wollten. Dies gelang ihnen, denn beiden Paaren zogen in das Finale ein. Der Lohn für das frühe Aufstehen war der vierte Platz für Andreas und Susanne Sprenger und der fünfte Platz für das Ehepaar Thielke.

Auch Hans-Joachim Feddern und Doris Burgau tanzten am Sonntag noch einmal und konnten mit ihrem dritten Platz noch einmal über eine Platzierung freuen.

Wir gratulieren zu Punkten und Platzierungen und freuen uns mit den Paaren über den Lohn für die vielen Trainingsstunden.

Anke Sieberns


Glückliche Gesichter bei der GLM Latein in Glinde

Siegerehrung TSH HGR C Latein
Die TCH-Paare mit Trainerin: André Wichmann/Sandra Schäfer, Daniel Stonies/Lina Höhn, Andrea Knief, Niklas Cremanns/Beate Binger (v.l.n.r.)
Gesamtsiegrehrung HGR B Latein

<14.9.2014> Am Samstag, 6. September, lud die TSA des TSV Glinde zu den gemeinsamen Nord-Landesmeisterschaften der Hauptgruppe D-B-Latein sowie zur Meisterschaft des TSH in der Hauptgruppe A-Latein.

In der C-Latein-Klasse vertraten André Wichmann/Sandra Schäfer die Farben des TC Hanseatic Lübeck. Nach der Vorrunde mit 12 Paaren erreichten sie das Semifinale mit 9 Paaren. Groß war die Freude dann über den Einzug ins Finale der C-Latein-Meisterschaft. Hier gaben die beiden noch einmal alles und ertanzten sich schließlich die Bronze-Medaille des TSH.

In der B-Latein-Klasse kämpften dann 11 Paare um die Meisterschaft. Daniel Stonies/Lina Höhn verpassten leider knapp das Finale, obwohl sie sehr motiviert und rhythmisch auftraten. Im Finale hätte es dann kaum spannender sein können. Unser TCH-Paar Niklas Cremanns/Beate Binger war von Anfang an in Tanzlaune und ließ keinen Zweifel daran, dass es gewinnen wollte. Das wollten aber auch Jan Zytynski und Jana Simann vom 1. Latin Team Kiel, die die ersten beiden Tänze für sich entscheiden konnten, Niklas und Beate dann aber die Rumba und den Paso Doble. Der Jive sollte dann also die Entscheidung bringen! Mit einem eindeutigen Sieg im Jive sicherten sich Niklas und Beate den Sieg im Gesamtturnier und die Gold-Medaille des TSH. Auch Trainerin Andrea Knief war sichtlich zufrieden und freute sich mit den Paaren.

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare!

Bericht und Fotos: Britta Dannenberg


Breitensportwettbewrb beim TSC Blau-Gold Itzehoe

Nadine und Katrin Schieber (rechts, Foto: Schieber)
Madita Schröder/Lisann Prüss (rechts neben dem Treppchen, Foto: Schieber)
Henry Malonn/Svea-Lina Heruth (Foto: Detlef Krebs)
 

<15.7.2014> Vier Paare des TC Hanseatic sind zum Finale der Punktesammelkarte  am 28. Juni 2014 nach Itzehoe gefahren. Im hoch gelegenen Saal  ertanzten sich Nadine und Katrin Schieber gleich beim ersten Turnier, Latein bis 9 Jahre, den 3. Platz.

Beim anschließenden Lateinturnier der 10- bis 12-Jährigen gab es so viele Starterpaare, dass nach einer spannenden Vorrunde ein A- und ein B-Finale getanzt werden konnte. Kristina Guk/Marie Pagel freuten sich im A-Finale über Platz 3 und Madita Schröder/Lisann Prüss im B-Finale über Platz 4.

Vor den inzwischen voll besetzten Zuschauerplätzen konnten dann Henry Malonn/Svea-Lina Heruth im Turnier der 13- bis 18-Jährigen ihr Können zeigen und belegten Platz 2. Pascal Niewiadomski und Veronika Tartakowski sicherten sich den 1. Platz im B-Finale.

Wir freuen uns mit allen Paaren und wünschen weiter viel Erfolg!

Anke Sieberns


12. Baltic Senior am 21. und 22.06.2014 in Schönkirchen

Hector Gonzáles-Pino/Anke Sieberns (Foto: Detlef Krebs)
Benno und Maren von der Ohe (links. Foto: privat)

<5.7.2014> Kleider, Schmuck, Trainingskleidung, Schuhe, und Stühle, auf denen man sich eine Turnierfrisur machen lassen konnte, umrahmten die drei Tanzflächen und gleich neben der Tür befand sich der „Verpflegungstand“. So gab es viel zu sehen und die Turnierpaare konnte die Zeit sinnvoll nutzen, wenn sich der Turnierstart aufgrund der hohen Startmeldungen etwas verzögerte. Das Wichtige passierte jedoch auf den Tanzflächen. Die TCH-Paare konnten ihr Können präsentieren und wurden mit guten Platzierungen und Punkten belohnt:

Hector González-Pino/Anke Sieberns verabschiedeten sich mit einem 1. Platz bei den Senioren I D und einem zweiten Platz in der SEN II D aus der D-Klasse.

Dirk-Holger Romeiks / Monja-Isabél Romeiks zeigten, dass sie nach der langen Turnierpause allmählich wieder  Anschluss an die alte Form bekommen, und belegten in Sen II B am Samstag bei 27 gestarteten Paaren Platz 14- 16 und am Sonntag Platz 11 bei 18 Paaren. Jochen/Jola Borchert freuten sich nach ihrem Aufstieg in die B – Klasse über das Erreichen der Endrunde beim Turnier der Sen I B.

Die weiteren Ergebnisse der Hanseatic-Paare:

Frank Garnath/Kirstin Tietgens                      SEN I S      Platz 4
Benno/Maren von der Ohe                           SEN II A    Platz 2
Wolf-Dieter Mittmann/Birgit Prutz-Mittmann    SEN III B    Platz 4
Hans-Joachim Feddern/Doris Burgau              SEN IV B    Platz 3 und Platz 5   
Michael/Erika Thielke                                   SEN III C    Platz 1, SEN II C Platz 7 und 8

Wir gratulieren allen Paaren zu ihren Erfolgen und wünschen ihnen weiterhin so viel Erfolg beim Trainieren.

Anke Sieberns


Stonies/Höhn Landesmeister HGR II B Latein

Daniel Stonies/Lina Höhn (Foto: Carola Bayer)

<4.7.2014> Die fünf Nordverbände trugen am 14.06.2014 in Elmshorn die gemeinsamen Landesmeisterschaften der Hauptgruppe II Latein aus. Wir gratulieren Daniel Stonies/Lina Höhn zum Gewinn des Landesmeistertitels in der Hauptgruppe II B. Dieses Mal in LATEIN!

Anke Sieberns


TCH-Erfolge bei Sommerpokalturnieren in Norderstedt

Siegerehrung SEN III B Standard
Michael und Erika Thielke, Hans-Joachim Feddern / Doris Burgau (Fotos: Thielke)

<20.6.2014> Am Sonnabend, 15.06.2014, vertraten drei Paare den Tanzclub Hanseatic Lübeck bei den Sommerpokalturnieren, die die Tanzsportgemeinschaft Creativ Norderstedt ausgerichtet hatte. Als erstes betrat das Ehepaar Michael und Erika Thielke mit fünf anderen Paaren in der Senioren III C Standard das Parkett und belegte am Ende mit einer makellosen Wertung den ersten Platz.

Von der Freude beflügelt  erreichten sie auch im größeren Startfeld der Senioren II C die Endrunde und Platz 3.

Nun schon warmgetanzt und den Wertungsrichtern gut bekannt, trafen sie im Senioren III B Turnier, an dem sie als Sieger der Senioren III C teilnahmen, auf zwei weitere TCH-Paare. Die neuen Landesmeister der Senioren IV B, Hans-Joachim Feddern/Doris Burgau, ließen auch in der jüngeren Altersklasse vier Paare hinter sich, und Wolf-Dieter Mittmann/Birgit Prutz-Mittmann standen mit Ehepaar Thielke in der Endrunde. Mit Platz 3 und 4 lagen beide Paare am Ende sehr eng beieinander.

Wir gratulieren zu den Erfolgen und wünschen alles Gute für das nächste Tanzsportwochenende.

Anke Sieberns


Feddern/Burgau Landesmeister SEN IV B Standard

Hans-Joachim Feddern/Doris Burgau Landesmeister SEN IV B Standard (Foto: Peter Dykow)

<1.6.2014> Wir freuen uns über ein weiteres Landesmeisterschaftspaar!
Hans-Joachim Feddern und Doris Burgau traten am Sonntag, 25.05.2014, bei der gemeinsamen Landesmeisterschaft von Hamburg und Schleswig-Holstein für die Senioren IV B an, die zu ersten Mal vom VfL Pinneberg ausgerichtet wurde. Vor vollbesetzten Zuschauerrängen und bei schönstem Sommerwetter überzeugten sie Publikum und Wertungsrichter und steigerten sich von Tanz zu Tanz. Sie erhielten für ihre Leistungen in jedem Tanz Einsen, beim Slowfox lagen sie auf dem geteilten ersten Platz und den Quickstep konnten sie sogar insgesamt für sich entscheiden. Am Ende belegten sie im Turnier den zweiten Platz, sammelten eine Platzierung und wurden Landesmeister von Schleswig-Holstein. Wir gratulieren dazu ganz herzlich und wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Tanzen.

Anke Sieberns


Sieg für Ehepaar Mittmann in Hamburg / TCH-Erfolge bei "Hessen Tanzt"

Sieg in der SEN III B für Wolf-Dieter Mittmann/Birgit Prutz-Mittmann (links, Foto: Carola Bayer)

<1.6.2014> Am 17.5. standen Wolf-Dieter Mittmann/Birgit Prutz-Mittmann beim TC Casino Oberalster auf dem Tanzparkett. In seinen freundlich hellen Räumen richtete der Tanzclub Turniere in der Altersgruppe Sen III für die Startklassen D-A aus. Herrlicher Frühlingssonnenschein, das umfangreiche Kuchenbuffet und die viele helfende Hände, die zur Durchführung des Turniers bereitstanden, schufen eine hervorragende Atmosphäre, in der zwölf Paare zum Turnier der Startklasse B antraten. Wegen Punktegleichheit in der Vorrunde gab es überraschenderweise sogar eine Zwischenrunde. Am Ende ertanzte sich das Ehepaar Mittmann die Gunst der Wertungsrichter und Gäste und belegte unterstützt durch viel Applaus und motivierende Blickkontakte den ersten Platz.
Als Sieger des B-Turniers tanzten sie anschließend mit neun anderen Paaren ihr erstes A-Turnier und freuten sich, als sie sogar zur Endrunde aufgerufen wurden. Am Schluss verfehlten sie das Siegerpodest nur knapp und erreichten einen erfreulichen 4. Platz.

Am selben Tag starteten zwei weitere TCH-Paare bei „Hessen Tanzt“ in Frankfurt am Main und nahmen damit einen deutlich längeren Anfahrtsweg auf sich. Wir freuen uns mit Frank Garnath/Kirstin Tietgens, die bei ihrem Start beim DTV-Ranglistenturnier der Senioren I S Standard von 86 Paaren den 23.-25. Platz belegten und mit André Wichmann/Sandra Schäfer, die sich in der Hauptgruppe C Latein am Sonnabend Platz 25 bei 94 gestarteten Paaren ertanzten. Diesen Erfolg konnten sie am Sonntag mit dem 24. Platz bei 92 Startern als bestes schleswig-holsteinisches Paar sogar noch steigern.

Wir gratulieren allen Paaren herzlich zu ihren Erfolgen!

Anke Sieberns


Blaues Band der Spree Berlin 2014

Video: Niklas Cremanns/Beate Binger in Berlin (Video: Dirk-Holger Romeiks) - zum Abspielen des Videos bitte das Bild anklicken

<2.5.2014> Eines der größten Tanzevents im Laufe eines Tanzjahres ist das Berliner Tanzkarussell um das Blaue Band der Spree, das in diesem Jahr vom 18. bis 21. April 2014 zum 42. Mal stattfand. Viele Paare des TCH hatten sich entschieden, bei diesem international besetzten Turnier zu starten. Auf verschiedenen Flächen folgte jeweils den ganzen Tag hindurch ein Turnier auf das andere. Den Höhepunkt bildeten am Abend große Veranstaltungen. Vor der beeindruckenden Kulisse und den begeistert mitgehenden vollbesetzten Zuschauerrängen belegten am Abend des 19.4. Frank Garnath/Kirstin Tietgens  im WDSF Sen I S-Turnier im international besetzten Feld von 114 Paaren den 47. Platz. Dazu gratulieren wir ganz herzlich.

Insgesamt ertanzten sich die TCH-Paare viele Punkte und die folgenden Plätze:

18.04.2014    
HGR D Standard (73 gestartete Paare):
28.-29. Maximilian Cremanns/Lina Sophie Koop
38.-41. Alexander Koerbs/Inga Könemund

19.04.2014
HGR D Standard (70 Paare):
20.-21. Maximilian Cremanns/Lina Sophie Koop
29.-31. Alexander Koerbs/Inga Könemund

WDSF SEN I S Standard (114 Paare):
47. Frank Garnath/Kirstin Tietgens

20.04.2014
HGR C Latein (90 Paare):
50.-55. André Wichmann/Sandra Schäfer

 

Anke Sieberns

20.04.2014
SEN I B Standard (42 Paare):
16.-17. Jochen Borchert/Jola Borchert

SEN II B Standard (56 Paare):
36. Dirk-Holger Romeiks/Monja-Isabél Romeiks

HGR B Latein (99 Paare):
18. Niklas Cremanns/Beate Binger

21.04.14
HGR B Latein (96 Paare):
46. Niklas Cremanns/Beate Binger

SEN I B Standard (28 Paare):
14.-16. Jochen Borchert/Jola Borchert

SEN II B Standard (43 Paare):
22.-23. Dirk-Holger Romeiks/Monja-Isabél Romeiks


Die Ostsee tanzt - Ostern 2014

Siegerehrung SEN III D Standard
Siegerehrung SEN II C Standard
Michael und Erika Thielke in Aktion (Fotos: privat)

<22.4.2014> Ein spektakulärer Durchmarsch in kaum vorstellbarer Geschwindigkeit

Wie viele Tanzpaare des TC Hanseatic Lübeck e.V. nutzte auch das Ehepaar Michael und Erika Thielke die freien Tage am Osterwochenende zum Tanzen. Am 19. und 20.4.2014 traten sie bei „Die Ostsee tanzt“ in Heiligenhafen an. Schon bei ihrem ersten Turnier in der Altersgruppe Senioren III der D-Klasse Standard erhielten sie nur die Traumnote eins von allen Wertungsrichtern für alle Tänze und siegten somit überlegen. Als Turniersieger durften sie auch in der nächsthöheren Leistungsklasse der C-Klasse antreten und es gelang ihnen, ihren aufsehenerregenden Erfolg zu wiederholen. Nun standen sie zum ersten Mal für ein Turnier der B-Klasse auf dem Parkett. Nicht nur drei sondern alle fünf Standardtänze, zu denen auch der noch kaum trainierte Wiener Walzer gehörte, standen auf dem Programm. Unter all die Damen in leuchtenden Turnierkleidern und die Herren im Frack mischte sich drei Runden lang das in Trainingskleidern startende Paar und erreichte am Ende den 9. Platz von 31 gestarteten Paaren. Mit ihnen freuten sich Hans-Joachim Feddern und Doris Burgau, die in ihrem Senioren IV B-Turnier in der Endrunde den 4. Platz belegten, wobei sie in zwei Tänzen sogar den dritten Platz erreichten.

Doch damit nicht genug - schon am nächsten Tag stand das konditionsstarke Ehepaar Thielke wieder auf der Tanzfläche des von der TSG Creativ Norderstedt ausgerichteten Tanzevents. Zum zweiten Mal gelang es ihnen, sowohl bei den Senioren III als auch beim Senioren II Standardturnier alle Wertungsrichter von sich zu überzeugen und bei den offenen Wertungen jeweils 15mal Platz 1 zu sehen. Damit hatten sie an ihrem erst dritten Turnierwochenende alle Platzierungen und Punkte zusammen, um in die C-Klasse aufzusteigen. Die Punkte, die sie für die nachfolgenden Turniere der C-Klasse erhielten, zählten schon für die nächsthöhere Starklasse. Wieder gelang ihnen im Senioren III C-Turnier ein überlegener Sieg und im abschließenden Senioren II C reichte die Kraft nach wiederum drei Runden immer noch für den dritten Platz. Viele Jahre des Tanzens, Beharrlichkeit und ausdauerndes Training legten die Grundlage für diese spektakulären Erfolge.

Auch am 21.4.2014 standen Paare des TC Hanseatic Lübeck e.V. auf dem Tanzparkett in Heiligenhafen.  Wir gratulieren und freuen uns mit Andreas und Susanne Sprenger (Senioren II C-Standard) und Hans-Joachim Feddern/Doris Burgau (Senioren IV B Standard), die sich in ihren Turnieren jeweils den dritten Platz ertanzten.

Anke Sieberns


TCH-Erfolge beim 28. Norddeutschen Seniorenwochenende

Die erfolgreichen TCH- Standard-Paare mit Trainer Frank Knief (Foto: Stefan Böhmke)
Die ansehnliche Trophäensammlung des Wochenendes (Foto: Stefan Böhmke)
Jochen und Jola Borchert nach der Siegerehrung (Foto: Karl-Heinz Paasch)
Hans-Joachim Feddern/Doris Burgau während des Turniers (Foto: Carola Bayer)

<17.4.2014> Ein beeindruckendes Wochenende: Siege, Platzierungen,  viele Punkte und Aufstiege

Das 28. Norddeutsche Seniorenwochenende wurde am 5. und 6. April von drei verschiedenen  Tanzsportvereinen gemeinsam ausgerichtet. Damit bot sich die Möglichkeit, an verschiedenen Sportstätten ein Standardturnier zu tanzen und auch mehrfach zu starten. Viele Hanseatic -Paare nutzten dies - und Siege, Platzierungen und Punkte waren der Erfolg.

Es begann mit dem Senioren IV B-Paar Hans-Joachim Feddern/Doris Burgau, die am Sonnabend die früheste Startzeit hatten und bei der Tanzsportabteilung des TSV Glinde antraten. 15 Paare fanden sich in dieser neu eingerichteten Altersgruppe zu einem Turnier zusammen. In der  spannenden Endrunde lagen Hans-Joachim Feddern/ Doris Burgau bei drei von fünf Tänzen vorne und gewannen damit ihr erstes Turnier. Schon eine Stunde später tanzten sie bei den Senioren III mit, erreichten wieder die Endrunde und belegten am Ende den vierten Platz.

Beim TC Rotherbaum Hamburg begann der Turniertag für Hector González-Pino/Anke Sieberns am frühen Nachmittag.  Auf dem etwas glatten Boden einer Schulaula belegten sie bei ihren beiden Starts bei den Senioren II und Senioren I D jeweils klar den zweiten Platz.  Durch die zweite Endrunde trug sie die Unterstützung des Vereinspaares Jochen und  Jola Borchert, die anschließend das letzte Turnier des Tages in der Senioren I C-Klasse tanzten. Nur noch zwei  Punkte fehlten ihnen zum Aufstieg in die B-Klasse.  Ihre Eignung für die nächsthöhere Turnierklasse bestätigten sie dann auch durch einen souveränen Sieg, der zusammen mit dem Aufstieg anschließend noch mit einem Schluck Sekt gefeiert wurde.

Sonntagmittag setzte sich die Erfolgsreihe fort, als das Senioren III B- Paar Wolf-Dieter Mittmann/Birgit Prutz-Mittmann in Glinde mit 25 Einsen das Turnier und damit einen Sachsenwald-Pokal gewann. Daran schloss sich das Turnier der SEN II B Standard an, in dem Benno und Maren von der Ohe starteten. Mit großer Ausstrahlung überzeugten sie die Wertungsrichter und siegten. Auch eine Stunde später ließen sie bei den Senioren I alle anderen Paare hinter sich und gewannen überzeugend  alle fünf Tänze. Damit hatten sie die letzten  Punkte gesammelt, um in die A-Klasse aufzusteigen.

Im Walddörfer SV erlebte das Ehepaar Michael und Erika Thielke zur selben Zeit einen ganz besonderen Tag. Sie mussten zweimal nachsitzen! Denn nachdem sie im Senioren III D-Turnier für alle Tänze nur die Platzzahl 1 zu sehen bekamen und damit gewannen, traten sie als Turniersieger auch im Senioren III C Turnier an und erreichten nicht nur die Endrunde, sondern belegten sogar in dieser höheren Startklasse den zweiten Platz. Das hielt sie nicht davon ab, auch bei den Senioren II D mitzutanzen und wieder gelang ihnen der Sieg. Da in diesem Turnier 16 Paare gestartet waren, mussten sie drei Runden tanzen und es zeigte ihre beeindruckende Kondition, dass sie im anschließenden II C-Turnier nicht nur starteten, sondern sogar abermals die Endrunde erreichten.

Im letzten Turnier des Wochenendes freuten sich Andreas und Susanne Sprenger über ihren fünften Platz im Finale. Wir gratulieren allen Standardturnierpaaren des TC Hanseatic Lübeck zu diesem außergewöhnlichen Wochenende. So kann es weitergehen.

Anke Sieberns


GLM SEN I D/C/B Standard

Vizelandesmeister SEN I B Standard: Benno und Maren von der Ohe (Mitte)
Vizelandesmeister SEN I C Standard: Jochen und Jola Borchert (Mitte)
Landesmeister SEN I D Standard: Marcus und Nora Begemann
 

<19.3.2014> Der TTC Atlantic Hamburg richtete am Samstag die gemeinsamen Landesmeisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein für die  Senioren I Standard aus, und wieder trafen sich Paare des TC Hanseatic Lübeck e.V.  beim Wettkampf um die Titel.

Unterstützt durch eine gute Musikauswahl zeigten Marcus und Nora Begemann eine tolle Leistung und wurden Landesmeister von Schleswig-Holstein in der Senioren I D-Klasse. Jochen und Jola Borchert ertanzten sich mit ihrem zweiten Platz auch den Titel des Vizelandesmeisters bei den Senioren I C. Benno und Maren von der Ohe trafen auf das größte Teilnehmerfeld und konnten sich erst nach drei Runden gegen 20 Uhr über die Silbermedaille der Landesmeisterschaft von Schleswig-Holstein der Senioren I B freuen.

Wir gratulieren allen gestarteten Paaren zu ihren Erfolgen und wünschen viel Schwung für die nächsten Turniere.

Anke Sieberns

Fotos: Carola Bayer

Alle Ergebnisse

Fotos von Carola Bayer


TCH-Erfolge beim Michel-Pokal am 1./2.3.2014

Ehepaar Mittmann, Hans-Joachim Feddern/Doris Burgau, Ehepaar Proksch
Siegerehrung SEN I C Standard
Siegerehrung HGR D Standard
Siegerehrung HGR B Standard
Marcus und Nora Begemann
Andreas und Susanne Sprenger

<18.3.2014> Treffen der TCH-Paare beim Michel-Pokal: gute Stimmung, große Unterstützung und viele Erfolge

Beim Wettkampf um den kleinen Michel-Pokal treffen sich stets viele Paare in Glinde. Sie nehmen teilweise eine weite Anreise z.B. aus Wien und Dänemark auf sich, um in gemütlicher Atmosphäre und bei guter Organisation auf zwei Flächen anzutreten. Große Startfelder und die Möglichkeit mehrfach zu starten, bieten die Möglichkeit viele Punkte zu ertanzen. So sammelten Dirk-Holger Romeiks/Monja-Isabèl Romeiks bei ihren zwei Starts in der Senioren II B Klasse 17 Punkte.

Auch Andreas und Susanne Sprenger trafen bei ihren beiden Turnieren in Senioren II C auf viele Paare. Umso größer war die Freude, als sie am Sonntag das Finale erreichten und den vierten Platz belegten. Die gegenseitige Unterstützung und viele neue Kleider gaben Schwung und so wurde der Sonntag für alle angetretenen Paare zu einem sehr erfolgreichen Tag.

Alexander Koerbs/Inga Könemund ertanzten sich in der Hauptgruppe D den dritten, Daniel Stonies/Lina Höhn in der Hauptgruppe II B den sechsten und Wolf-Dieter Mittmann/Birgit Prutz-Mittmann im Turnier der Klasse Senioren III B den vierten Platz.

Das Ehepaar Proksch startete am Wochenende bei drei Turnieren, belegte am Sonntag bei den Senioren III C im Finale den sechsten Platz und sammelte die letzten Punkte, um in die Klasse Senioren III B aufzusteigen.

Jochen und Jola Borchert gelang an beiden Tagen der Sieg bei den Senioren I C. Auch Marcus und Nora Begemann zeigten bei ihren vier Turnierstarts an zwei Tagen neben hervorragendem Tanzen große Ausdauer und Kondition. Belohnt wurden sie mit einen zweiten und einem dritten Platz in der Hauptgruppe II D und zwei 1. Plätzen bei den Senioren I D. Wir gratulieren ganz herzlich!

Anke Sieberns, Fotos: Anke Sieberns (links oben), Carola Bayer

Alle Turnierergebnisse


Breitensportturnier in Flensburg

Michael und Erika Thielke in Flensburg (Foto: Carola Bayer)

<13.3.2014> Auch Breitensportpaare können sich auf einem Turnier mit anderen messen! Am Sonntag, den 23.2.2014, fand in Flensburg das erste Turnier im Rahmen der Breitensport-Trophy statt.

Ausgeschrieben waren jeweils ein Latein- und ein Standardturnier in den Altersklassen 19-30 Jahre, 31-40 Jahre und über 40 Jahre, sowie ein Disco-Fox-Turnier ohne Altersbeschränkung. Michael und Erika Thielke nahmen die weite Anreise auf sich und starteten sowohl im Latein- als auch im Standardturnier in der Gruppe ab 40 Jahre. Im Lateinturnier ging es nach der Präsentationsrunde gleich in die Endrunde, beim Standardturnier waren mehr Paare gemeldet und so gab es nach der Vorrunde zunächst ein B-Finale und dann ein A-Finale. Michael und Erika erreichten das A-Finale und belegten am Schluss in beiden Turnieren den vierten Platz. Wir gratulieren zu den Erfolgen.

Anke Sieberns


NRW Tournee

Urkunden der NRW-Tournee (Foto: privat)

<13.3.2014> Die Metropole Ruhr und Doppelstarts bei den Senioren II und III C Standard machten es möglich. Martin und Eva-Maria Proksch traten an zwei Wochenenden bei acht Turnieren an. Dabei lernten sie die unterschiedlichsten Clubhäuser kennen und fanden stets große Tanzflächen vor, die für bewegungsfreudige Standardtänzer wichtig sind. Der Lohn für das konditionsstarke Paar  waren ein 2. Platz bei den Sen III C Standard bei der „Sport Union Annen e. V.“ in Witten-Annen und ein 3. Platz beim „Grün-Gold-Casino e. V. Wuppertal“ in Wuppertal. Alles zusammen haben sich die Gesamt-Aufstiegspunkte in der C-Klasse im Startbuch des Paares auf 111 erhöht – wie passend – der Karneval in Köln lässt grüßen!

Anke Sieberns


GLM SEN II Standard/RL SEN I S Standard am 22.2.2014

Siegerehrung TSH SEN II C Standard (Foto: Wolf-Dieter Mittmann)

<27.2.2014> Drei Meisterschaftsmedaillen für Paare des Tanzclub Hanseatic Lübeck

Mitreißende Stimmung und gute Erfolge bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften der Senioren II Standard von Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Schleswig-Holstein

Gemeinsame Landesmeisterschaften bringen immer viele Paare zusammen. So starteten unter dem Kronleuchter des Tanzclub Concordia Lübeck schon beim ersten Turnier der Klasse Senioren II D 16 Paare. Gleich drei Paare vom Tanzclub Hanseatic Lübeck e.V. traten in diesem Turnier an. Von vielen Vereinsmitgliedern begleitet und angefeuert, trat das Ehepaar Michael und Erika Thielke zu ihrem ersten D- Turnier an. Die lautstarke Unterstützung motivierte auch die anderen TCH-Paare, die sich unter den Augen ihres Trainers Frank Knief bis in die Endrunde vortanzten.

Am Ende belegten Hector Gonzáles-Pino/Anke Sieberns in der Gesamtwertung den fünften Platz und sicherten sich damit die Bronzemedaille der Landesmeisterschaft von Schleswig-Holstein.
Andreas und Susanne Sprenger setzten noch einen drauf und ertanzten sich den zweiten Platz in der Gesamtwertung und wurden verdiente Vizelandesmeister von Schleswig-Holstein. Dieser Erfolg brachte den beiden den Aufstieg in die nächste Startklasse Senioren II C.

Unter Blicken und Beifall der Zuschauer mobilisierten Andreas und Susanne Sprenger ihre Kräfte für nun die vier Tänze der C-Klasse. Auch in diesem Turnier setzten sie sich souverän gegen die meisten anderen schleswig-holsteinischen Paare und gegen das vereinseigene Paar Martin und Eva-Maria Proksch durch, was ihnen ebenfalls den Vizelandesmeistertitel in der Senioren II C einbrachte.

Mit deutlicher Verspätung startete das mit 30 Paaren stark besetzte Turnier der Klasse Senioren II B. Dazu traten nach langer Turnierpause auch Dirk-Holger und Monja-Isabèl Romeiks wieder an und erreichten das Ziel, das sie sich gesetzt hatten. Benno und Maren von der Ohe starteten nach der veränderten Altersregelung bei diesem Turnier zum ersten Mal bei den Senioren II B und tanzten sich trotz der großen Konkurrenz bis in die Endrunde vor.

DTV-Ranglistenturnier SEN I S Standard in Düsseldorf

Ein weiteres Hanseatic-Paar zog es am selben Tag etwas weiter weg: Frank Garnath/Kirstin Tietgens vertraten den TCH beim Ranglistenturnier der Senioren I S Standard beim Boston-Club in Düsseldorf. Im Startfeld von 55 Paaren tanzten sie sich bis in die dritte Runde und erreichten am Ende Platz 23.


Wir wünschen allen Paaren nach diesem Tag alles Gute für die nächsten Turniere und gratulieren zu den Erfolgen.

Anke Sieberns/Frank Garnath


Turniersieg und Platzierung für TCH-Paare

Siegerehrung SEN III B Standard in Harburg (Foto: TTC Harburg)

<27.2.2014> Erster Turniersieg in SEN III B und Platzierung in SEN IV B

Nachdem Wolf-Dieter Mittmann und Birgit Prutz-Mittmann im Herbst in die Senioren III B aufgestiegen sind, wurde es etwas ruhiger um das Paar. B-Folgen mussten trainiert und ins Repertoire aufgenommen werden. Nun hat sich das Paar furios zurückgemeldet. Sie tanzten am 9.2.2014 in der gut besuchten Aula der Kiefernbergschule beim Turnier des TTC Harburg. In der stets schönen, festlichen und spannungsvollen Turnieratmosphäre traten von 13 gemeldeten Paaren zehn zum Turnier an. Ehepaar Mittmann erreicht problemlos die Endrunde und belegte dort in allen fünf Tänzen unangefochten den ersten Platz. Wir freuen uns mit dem Paar sehr über den ersten Turniersieg in der B- Klasse. Nach Aussage von Wolf-Dieter fühlen sie sich damit, in der B-Klasse angekommen und danken ihren Trainern.

Am selben Wochenende traten auch Hans-Joachim Feddern und Doris Burgau im Club Céronne im Turnier der Senioren IV B an. Eines unserer fleißigsten Turnierpaar ertanzte sich mit dem dritten Platz in der neu geschaffenen Klasse ihre erste Platzierung. Auch zu diesem Erfolg gratulieren wir ganz herzlich und wünschen beiden Paaren weiterhin viel Erfolg!

Anke Sieberns


Erfolg bei der gemeinsamen Landesmeisterschaft HGR B Standard

Siegerehrung HGR B Standard
Lina Höhn und Daniel Stonies mit Trainer Frank Knief (Mitte) (Fotos: Detlef Krebs)

<24.2.2014> Daniel Stonies/ Lina Höhn haben die Winterzeit für intensives Training genutzt. Am 16. Februar traten sie vor vielen Zuschauern und unter den Augen ihres Trainers Frank Knief bei den Landesmeisterschaften in der Hauptgruppe Standard beim 1. SC Norderstedt an. Daniel und Lina hatten “Fans” zum Zugucken mitgebracht und wurden durch Familie und Freunde fleißig angefeuert. In dieser hervorragenden Stimmung zeigte sich ihr Trainingserfolg. Sie freuen sich sehr, dass sie im Finale in vier Tänzen auf den ersten Platz gewertet wurden und Landesmeister geworden sind. Damit haben sie ihre letzte Platzierung für den Aufstieg in die A-Klasse gesammelt und wollen nun aber noch ganz in Ruhe die restlichen Punkte sammeln. 
Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser hervorragenden Leistung!
Alexander Koerbs/ Inga Könemund hatten vorher schon in der Hauptgruppe D getanzt und den Einzug in das Finale nur knapp verpasst. Wir wünschen beiden Paaren alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg beim weiteren Punktesammeln.

Anke Sieberns


GLM NORD Kinder, Junioren und Jugend Latein

Henry Malonn/Svea-Lina Heruth (Foto: Frank Garnath)

<6.2.2014> Geschafft – über 200 Turnierpaare an einem Wochenende am Start!

Am ersten Februarwochenende 2014 durfte der Tanzclub Hanseatic Lübeck e.V. die diesjährigen Meisterschaftswettkämpfe für die Lateintänzer eröffnen. Für die gemeinsamen Landesmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen kamen die Paare mit Familien, Fans und Trainern aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein zusammen.

Der Verein hatte sich sorgfältig auf den Ansturm vorbereitet. Gleich beim 1. Turnier der Kinder ab 9 Jahre waren die Zuschauerplätze gut besucht und die Stimmung hervorragend. Wir wissen nicht, ob die einzelnen Tänzer und Tänzerinnen mit ihrem Ergebnis zufrieden waren, aber als am Samstagabend  nach 6 spannenden Turnieren um 20:30 Uhr die letzte Paare zur Siegerehrung aufgerufen wurden, war die Stimmung auch bei den Zuschauern und Helfern immer noch bestens.  Die Verantwortlichen konnten nach 10 Stunden am Parkett durchatmen - der Tag war trotz vieler Aufsteiger und Doppelstarter reibungslos verlaufen. Nur die Füße der Wertungsrichter und des Turnierleiters hatten teilweise etwas gelitten.

Am Sonntag standen ab 9:00 Uhr wieder die Verantwortlichen bereit. Auch dieser Tag sollte mit weiteren 6 Turnieren für die Jugendlichen bis 18 Jahre ein spannender Turniertag werden. Viele junge Paare des Vortages nutzen auch am Sonntag die Startmöglichkeiten, weil sie entweder am Vortag in die nächsthöhere Leistungsklasse aufgestiegen waren, oder weil sie die Doppelstartmöglichkeiten nutzten und sich bei den Älteren mit auf die Fläche wagten.

Auch das clubeigene Paar, Henry Malonn/Svea-Lina Heruth, nutzte die Doppelstartmöglichkeit und konnte an diesem Tag die Bronzemedaille für Schleswig-Holstein erringen. Da hatte sich das frühe Aufstehen doch gelohnt.

Die Tänzer der Jugend A Latein, höchste Startklasse in dieser Altersgruppe bis 18 Jahre, hatten leider nicht mehr ganz so viele Zuschauer, da viele am Ende des zweiten Turniertages doch schon leicht erschöpft waren. Aber die verbliebenen Gäste und Mittänzer sorgten lautstark für super Stimmung und auch die letzte Endrunde gegen 21:00 Uhr war noch ein spannender Wettkampf, indem alle Paare den Wertungsrichtern noch mal die Entscheidung schwer machten.

Auch die letzte Siegerehrung wurde von dem Turnierleiter Stefan Böhmke in bester Laune angesagt und sein hervorragendes Turnierbüro hatte trotz diverser Nachmeldungen und notwendiger Zwischenrunden einen zügigen Turnierablauf mit wenig Zeitverzug ermöglicht.

Um 23:30 Uhr war der Verein wieder aufgeräumt und sauber und die Tür konnte für dieses Wochenende verschlossen werden. Alles war wieder startklar für den normalen Trainingsbetrieb.

Wir hoffen, dass alle Paare und Mitreisende wieder gut nach Hause gekommen sind, danken allen Helfern, Wertungsrichtern und Funktionären für die gute Teamarbeit und wünschen allen Paaren weiterhin ganz viel Freude und Erfolg im Tanzsport.

Bis zum nächsten Mal

Britta Dannenberg und Katja Böhmke
Sportwartin         Jugendwartin


Ergebnisse

Fotos