News 2011 - Turniere


Erneut Breitensportpaare erfolgreich

Alina Goy / Jasmin Schulz (links) und Pia Fahrenbruch / Antonia Rist erfolgreich in Glinde! (Fotos: TSV Glinde )

<14.12.2011> Für jahrelanges hartes und ausdauerndes Training wurden Pia Fahrenbruch und Antonia Rist bereits vor 2 Wochen bei den Baltic Youth Open in Rendsburg belohnt. Dort holten sie sich souverän den 1. Platz in der Altersklasse Latein bis 18 Jahre. Diese Erfolgsserie reißt nicht ab:
Wieder war die Reise nach Glinde eine Platzierung wert! Beim Adventspokal des TSV Glinde belegten Pia Fahrenbruch und Antonia Rist einen hervorragenden 2. Platz.
In der Altersgruppe bis 12 Jahre belegten ihre Clubkameradinnen Alina Goy und Jasmin Schulz klar den 1. Platz von 11 Paaren.

Beiden Paaren wünschen wir weiterhin so viel Erfolg und dass ein Weihnachtswunsch vielleicht in Erfüllung geht:
Vier nette Jungs (11-16 Jahre alt), mit denen sie an ihre Erfolge anknüpfen können!

Wer hat Lust und traut sich, mit den Mädchen ein Probetraining zu machen? Keine Angst, sie beißen nicht und freuen sich auf tatkräftige männliche Ergänzung!
Schickt einfach eine Mail an geschaeftsstelle|[at]|tc-hanseatic.de oder ruft 0171/2777110 an!

Christine Fahrenbruch/Britta Dannenberg


Rangliste SEN I S Standard in Köln / Deutsche Meisterschaft in Mülheim

Frank Garnath/Kirstin Tietgens (Foto: photodance.ru)

<19.10./3.11.2011> Nach dem hervorragenden Abschneiden auf der Gemeinsamen Landesmeisterschaft der Nordverbände mit dem Anschlussplatz ans Finale machten sich die Hanseaten Frank Garnath/Kirstin Tietgens hoch motiviert auf den Weg nach Köln.
68 Paare waren in Köln zur letzten Rangliste Senioren I-Standard vor der Deutschen Meisterschaft Ende Oktober angetreten. Frank und Kirstin konnten ihrer Erfolgsserie ein weiteres tolles Ergebnis hinzufügen, erreichten locker die 3. Runde und belegten den 19. Platz.
Herzlichen Glückwunsch! Aller guten Dinge sind drei: Wir drücken ganz doll die Daumen für die Deutsche Meisterschaft am 29.10.2011 in Mülheim an der Ruhr!

Britta Dannenberg

Update: Das Daumendrücken hat offensichtlich geholfen: Frank Garnath und Kirstin Tietgens erreichten bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren I S Standard in Mülheim an der Ruhr ebenfalls die 3. Runde und am Ende einen beachtlichen 26. Platz in einem sehr großen Feld von 85 Paaren! Die beiden Hanseaten verbesserten sich damit um 10 Plätze gegenüber dem Vorjahr. Trotz der Freude über das gute Abschneiden, war es dann doch schon wieder etwas ärgerlich, dass die beiden die 4. Runde (Viertelfinale mit 24 Paaren) nur knapp verpasst hatten.


Lübecker Tanzsportwochenende erfolgreich verlaufen

Die TCH-Paare auf dem Lübecker Tanzsportwochenende 2011, v.l.: Hans-Joachim Feddern/Doris Burgau, Dirk-Holger und Monja-Isabèl Romeiks, Christoph Rode/Martina Burow (Fotos: Frank Garnath (1), Klaus Reichert (2))

<6.10.2011> Zum 9. Lübecker Tanzsportwochenende konnten wir in Lübeck mit 292 Starts wieder eine starkes Teilnehmerfeld begrüßen. In 11 Turnieren stellten sich 10 und mehr Paare dem sportlichen Wettkampf um einen Holstentor-Pokal. Den größten Zuspruch fand dabei das Turnier der SEN II C Standard am 1.10. mit einem Startfeld von 20 Paaren!
Aus ganz Deutschland waren Paare gemeldet und mit einem Paar aus der Schweiz können die Veranstalter sich zudem über internationale Beteiligung freuen.
Für den TC Hanseatic Lübeck starteten in der SEN III C-Klasse Hans-Joachim Feddern und Doris Burgau und erreichten im Finale einen 5. Platz. Dirk-Holger und Monja-Isabèl Romeiks tanzten in der SEN I C-Klasse in einem großen Feld von 18 Paaren direkt bis ins Finale und konnten sich hier einen guten 5. Platz sichern, der nicht nur bei den Hanseaten des TC Hanseatic Lübeck für viel Beifall sorgte, auch Sohn Aaron freute sich mit ihnen!
Am Sonntag fanden dann Turniere in den B/A/S-Klassen in unseren Räumen statt. In der Sen S-Latein-Klasse erreichte unser Paar Christoph Rode/Martina Burow, die sehr engagiert in dem kleinen, aber feinen Feld getanzt hatten, den zweiten Platz. Sieger wurden hier Thorsten Strauß/Sabine Jacob (Creativ Norderstedt), die sowohl in der Sen I S-Latein-Klasse als auch in der Sen I S-Standard-Klasse unangefochten den Sieg und die Holstentor-Pokale mit nach Hause trugen.
Krönender Abschluss war das mit sechs Paaren besetzte Sen II S-Standard-Turnier. Mit der Traumwertung von 25 Einsen gewannen Uwe Bodinet/Dr. Cornelia Bodinet, Tanzsportzentrum Braunschweig, dieses Turnier souverän.
Das fast hochsommerliche Traumwetter an diesem ersten Oktoberwochenende verhinderte leider einen stärkeren Publikumszuspruch, die meisten Lübecker verlegten ihre Aktivitäten verständlicherweise nach draußen. Dies war ein kleiner Wermutstropfen und schade für die Paare, die für ihre tollen Leistungen mehr Publikum verdient hätten.
Nach dieser gelungenen Veranstaltung freuen wir uns schon auf das kommende Jahr, in dem wir mit dem 10. Tanzsportwochenende um den Holstentor-Pokal ein kleines Jubiläum feiern können!

Britta Dannenberg

Viele weitere Bilder gibt es in unserer Fotogalerie, die vollständigen Ergebnisse in unserem Ergebnisarchiv.


Gemeinsame Landesmeisterschaft Senioren I S Standard

Siegerehrung TSH GLM SEN I S Standard am 24.9.2011 (Foto: Kai Eggers)

<27.09.2011> Auf den weiten Weg nach Bremerhaven zur gemeinsamen Landesmeisterschaft der Startklasse Senioren I S Standard der fünf Nord-Verbände am 24.9.2011 machte sich das Hanseatic-Paar Frank Garnath/Kirstin Tietgens.
Im Vergleich zum Vorjahr war das Startfeld zwar etwas geschrumpft, aber dennoch hatten sich immerhin 24 Paare im großzügigen Vereinsheim der TSG Bremerhaven eingefunden. Schon beim Erhalt der Startnummer 7 wurde geflachst, dass diese Zahl doch auch als Platz im Ergebnis ganz nett wäre...
Gut vorbereitet, getragen durch die wunderbare Musik und unter Anfeuerung durch das zahlreiche Publikum tanzten Frank und Kirstin sich dann bis in das Semifinale. Beim Aufruf der Paare zum Finale waren sie dann leider nicht mehr dabei, aber die Freude der beiden Hanseaten war dann doch sehr groß, als dann im Startbuch am Ende tatsächlich Platz 7 vermerkt war - also der Anschlussplatz an das Finale, das somit nur äußerst knapp verfehlt wurde!
In der Wertung für Schleswig-Holstein bedeutete dieses gute Ergebnis sogar den Platz des Vizelandesmeisters für Frank und Kirstin hinter dem derzeit im Norden nicht zu schlagenden Paar Thorsten Strauß/Sabine Jacob, die auch das Gesamtturnier mit fast allen Einsen gewannen.

Das Gesamtergebnis gibt es hier.


Gemeinsame Landesmeisterschaft Senioren I C Standard

Siegerehrung TSH GLM SEN I C Standard am 18.9.2011 (Foto: Bayer)

<27.09.2011> Am 18.9.2011 richtete die TSA des Niendorfer TSV in Hamburg die gemeinsamen Landesmeisterschaften von Schleswig-Holstein und Hamburg der Startklasse Senioren I C Standard aus.
Auch der Tanzclub Hanseatic Lübeck (TCH) hatte ein Paar am Start: Dirk-Holger und Monja-Isabèl Romeiks traten mit dem Ziel an, ihren Landesmeistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Und tatsächlich gelang es den beiden Hanseaten unter den Augen des TCH-Trainers Frank Knief und angefeuert von Sohn Aaron im 13-paarigen Startfeld ohne Probleme das Finale zu erreichen. Die Finalrunde war mit ausgesprochen leistungsstarken Paaren besetzt, so dass Dirk-Holger und Monja--Isabèl mit Platz 5 in der Gesamtwertung und dem Vizelandesmeistertitel in der Wertung für Schleswig-Holstein am Ende sehr zufrieden sein konnten, auch wenn damit die angestrebte Titelverteidigung leider ganz knapp nicht gelungen war.
Dirk-Holger und Monja-Isabèl danken ihren Trainern Frank Knief und Stefan Böhmke für die tatkräftige Unterstützung auf ihrem Weg des Turniertanzens.

Frank Garnath

Das Gesamtergebnis gibt es hier.


Gemeinsame Landesmeisterschaft Hauptgruppe D/C/B-Latein

Siegerehrung GLM HGR D Latein am 18.9.2011 (Foto: Britta Dannenberg)

<19.09.2011> Der Hamburger Club Saltatio war in diesem Jahr Ausrichter der GLM Latein von Hamburg und Schleswig-Holstein. 26 Paare gingen in der D-Klasse an den Start, davon fünf aus Hamburg und 21 aus Schleswig-Holstein. Für die Endrunde qualifizierten sich fünf TSH-Paare und ein Paar vom ausrichtenden Club Saltatio. Für den TC Hanseatic Lübeck ging das aufstrebende junge Paar Pascal Angerhausen/Beate Binger an den Start. Noch beschwingt von ihrem kürzlichen Sieg beim Pinneberger Latein-Festival, tanzten sie sich Runde um Runde hochverdient bis ins Finale mit 6 Paaren. Anfangs waren sich die 5 Wertungsrichter noch sehr uneinig über die Leistungen der Paare, sodass es spannend bis zum Schluss blieb. Mit einem zweiten Platz im Jive ertanzten sich Pascal und Beate den 3. Platz im Gesamt-Turnier und die Silbermedaille von Schleswig-Holstein. Somit war der Aufstieg in die C-Latein-Klasse geschafft! Das Turnier der C-Klasse bestritten 14 Paare, davon 11 aus Schleswig-Holstein. Hier tanzten die beiden nun entspannt auf und erreichten sogar die Zwischenrunde! Trainerin Andrea Knief und Sportwartin Britta Dannenberg freuten sich mit den beiden! Der TCH gratuliert ganz herzlich!

Britta Dannenberg


Silber und Bronze beim TSJSH-Finale der Breitensportler

Alina Goy / Jasmin Schulz (links) und Pia Fahrenbruch / Antonia Rist erfolgreich im TSJSH-Breitensport-Finale (Fotos: privat)

<28.06.2011> Toller Erfolg beim Finale der Breitensportler der Tanzsport-Jugend des TSH am 25. Juni 2011 in Lütjenburg: Zunächst haben Alina Goy und Jasmin Schulz sich den zweiten Platz und damit die Silbermedaille im Breitensportwettbewerb bis Jahrgang 1999 - Latein gesichert. Sie tanzten in einem starken Feld von zehn Paaren aus ganz Schleswig-Holstein fast bis ganz nach vorn. Lediglich André Wulf und Janika Bernien vom TSC Rot-Gold Schönkirchen wurden von den Wertungsrichtern besser eingeschätzt und holten sich den Landessiegertitel.

Im Turnier der Breitensportler bis Jahrgang 1993 - Latein errangen Pia Fahrenbruch und Antonia Rist den dritten Platz von insgesamt zehn angetretenen Paaren. Es war ihr erstes Turnier bei den „Großen“, entsprechend angespannt waren sie vor dem Turnier. Die Anspannung war allerdings mit den ersten Takten Cha Cha Cha verflogen und die beiden zeigten ihr Programm in gewohnt souveräner Manier. 

Alle Paare wurden mit Urkunden und Spielzeug belohnt, für die Treppchenplätze gab es darüber hinaus Medaillen und für die Sieger einen geschmackvollen Glaspokal.


Deutschlandpokal SEN IV S und DTV-Rangliste SEN II S Standard

Siegerehrung RL SEN II S Standard (Foto: Frank Garnath)
Siegerehrung DP SEN IV S Standard (Foto: Frank Garnath)

<29.05./01.06.2011> Der Tanzclub Hanseatic Lübeck richtete in diesem Jahr den Deutschlandpokal der Senioren IV S und ein DTV-Ranglistenturnier der Senioren II S Standard aus. Als Austragungsort wurde der Pommernsaal der Ostsee-Akademie in Lübeck-Travemünde gewählt. In dem festlich mit den Flaggen aller Bundesländer geschmückten Saal standen vor zahlreichem Publikum auf die Minute genau 12 Stunden nach Beginn der Vorrunden die Sieger auf dem Treppchen. In beiden Turnieren starteten 52 von 55 gemeldeten Paaren.

Bei den Senioren II S ließen die amtierenden Weltmeister Heinz-Josef und Aurelia Bickers (TSC Rödermark) von Beginn an keine Zweifel aufkommen, dass Sie das Turnier gewinnen würden. Den ersten Platz erreichten Sie souverän mit der bestmöglichen Wertung von 35 Einsen. Beinahe ebenso deutlich auf Platz 2 lagen Nils und Anja Goral (VfL Pinneberg), während sich die Wertungsrichter bei den Plätzen 3 und 4 gar nicht einig waren und diese durch das Skating ermittelt werden mussten. Platz 3 ging an Uwe und Dr. Cornelia Bodinet (TSZ Braunschweig), Platz 4 belegten Raymund und Antje Reimann (TSZ Creativ Osnabrück). Die Plätze 5 und 6 im Finale gingen an Michael Feld/Heide Glaser (Dance Point Neunkirchen) und Oliver Luthardt/Brigitte Kessel-Döhle (1. TSZ Lüneburg).

Den Deutschlandpokal - quasi die Deutsche Meisterschaft dieser Startklasse - der Senioren IV S erkämpften sich in einem spannenden Finale Karl-Heinz und Gabriele Haugut (TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg). Obwohl sie insgesamt 14 von 35 Einsen abgeben mussten, reichte es am Ende dennoch zum ersten Platz in allen fünf Tänzen. Mehr oder weniger gemischte Wertungen gab es auf den restlichen fünf Finalplätzen, wobei auch hier Platz 3 und 4 im Skating ermittelt werden mussten. Am Ende sah die Wertung wie folgt aus: 2. Platz: Frank und Margit Steier (Alster Möwe Club Hamburg), 3. Platz: Alfred und Dagmar Schulz (ATC Oranien Diez-Limburg-Bad Camberg), 4. Platz: Armin und Ute Walendzik (TSC Brühl im BTV 1879), 5. Platz: Uwe und Angela Heyn (TC Concordia Lübeck), 6. Platz: Rudolf und Gudrun Pekel (Boston-Club Düsseldorf).

Frank Garnath

Weitere Informationen:


Landesmeisterschaft HGR D/C/B-Standard

(Foto: Klaus Reichert)

<08.02.2011> Die gemeinsame Landesmeisterschaft von Hamburg und Schleswig-Holstein in den Standardtänzen für die Hauptgruppe D-, C- und B-Standard wurde in diesem Jahr beim TC Hanseatic Lübeck ausgetragen. Mit Fahnen beider Landesverbände an den Wänden und entsprechend dekorierten Tischen war ein würdiger Rahmen entstanden, für den sich die Paare mit tollen Leistungen bedankten. Auch das zahlreiche Publikum schien sich sichtlich wohl zu fühlen, was sich unter anderem darin äußerte, dass nach dem letzten Tanz der B-Klasse nicht die sonst oft übliche Saalflucht einsetzte, sondern auch die letzte Siegerehrung noch so viele Zuschauer hatte, wie es die hervorragenden Leistungen der Paare verdienten. TSH-Landessportwart Jes Christophersen, der kurzfristig für den erkrankten Stefan Böhmke als Turnierleiter eingesprungen war, führte souverän und unterhaltsam durch die Veranstaltung, die reibungslos und pünktlich ablief.
Auch wenn nicht jeder ein Sieger sein konnte, konnten doch alle Paare auf einen schönen Turniertag und die Zuschauer auf einen spannenden und unterhaltsamen Nachmittag und Abend zurückblicken! 

Fiebach/Dannenberg

Weitere Informationen:


TCH-Jugend erfolgreich in Bremen

Unsere neuen Landesmeister: Erwin Schleining/Mecedes Pfaff...
...und Malte Böhmke/Michelle Fuchs (Fotos: privat)

<07.02.2011> Die gemeinsamen Landesmeisterschaften für die Kinder und Junioren Latein der Bundesländer Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein wurden in diesem Jahr in Bremen ausgetragen. Auch der Tanzclub Hanseatic Lübeck konnte zwei „neue“ C-Paare an den Start schicken. 
In der Klasse der Junioren I C konnten Erwin Schleining und Mercedes Pfaff ihre Erfolgsserie der letzten Turniere erfolgreich bestätigen. In einem Feld von 14 Paaren kamen sie sicher in die Endrunde und erreichten hier einen hervorragenden 2. Platz. Damit wurden sie verdiente Landesmeister von Schleswig-Holstein in ihrer Klasse. Von den beiden werden wir sicherlich auch in Zukunft noch viele schöne Turniere sehen.
In dem folgenden Turnier gingen danach für ihren Landesverband Malte Böhmke und Michelle Fuchs an den Start, um in der Junioren II C ihr ersten gemeinsames Turnier zu tanzen. Beide hatten erst drei Wochen vor Turnierbeginn die letzen Folgen erlernt und sich nicht wegen besonderer Erfolgsaussichten, sondern wegen der Verpflichtung zur Teilnahme an der Landesmeisterschaft dann doch sehr kurzfristig zur Fahrt nach Bremen entschlossen. Umso mehr freuten sich Malte und Michelle, dass sie in dem Feld von 11 Paaren die Endrunde erreichten. Auch wenn einige Wertungen besser waren, kamen sie hier dann auf den 6. Platz. Zur großen Freude der mitgereisten Fans wurden auch Malte und Michelle - unerwartet - Landesmeister von Schleswig-Holstein. Mit ein wenig mehr Training und etwas weniger Anspannung ist in der Zukunft auch von diesem Paar sicherlich noch mehr zu erwarten.
Sportwartin und Jugendwartin des TCH freuen sich über den Doppelerfolg und würden sich sehr freuen, wenn noch mehr junge talentierte Tänzer sich für die Teilnahme am Turniertanzsport begeistern könnten. Denn weitere Talente haben wir in unserem Verein. Turniertanzsport muss ja die Freude an anderen Tanzsportarten nicht zwingend ausschließen. Unsere beiden Jungs zum Beispiel sind nicht nur erfolgreiche Herren im Lateinturniersport, beide sind auch mit großer Leidenschaft Breakdancer und begeistern mit vielen Auftritten immer wieder ihr Publikum.

Katja Böhmke - Jugendwartin TCH